Zum Hauptinhalt springen

Weltrekord Nummer 28 für Jelena Isinbajewa

Jelena Isinbajewa hat am Hallen-Meeting in Stockholm für einen Exploit gesorgt. Die Russin verbesserte ihren eigenen Weltrekord in der Halle um einen Zentimeter auf 5,01 m.

Der 28. Weltrekord in der Karriere der 29-Jährigen aus Wolgograd kommt überraschend. Isinbajewa war nach ihrem zuvor letzten Weltrekord, den sie im August 2009 bei "Weltklasse Zürich" aufgestellt hatte, in ein Loch gefallen und hatte 2010 eine längere Pause eingelegt. Seit ihrem Comeback vor einem war Isinbajewa nie mehr richtig auf Touren gekommen. 4,85 m in der Halle von Donezk und 4,76 m am Diamond-League-Meeting in Stockholm waren ihre besten Höhen. An den Weltmeisterschaften in Daegu verpasste sie als Sechste eine Medaille deutlich.

Die in Monte Carlo wohnende Isinbajewa ist eine der erfolgreichsten Leichtathletinnen aller Zeiten. 2004 und 2008 gewann sie an den Olympischen Spielen Gold, zudem holte sie 2005 und 2007 den WM-Titel.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch