Zum Hauptinhalt springen

Wieder eine Sperre gegen Arsène Wenger

Arsenal muss im Rückspiel der Champions-League-Playoffs in Udine erneut ohne Trainer Arsène Wenger auskommen. Der bereits im Hinspiel gesperrt gewesene Elsässer wurde wieder aus dem Verkehr gezogen.

Die UEFA hat den Coach für zwei Partien gesperrt. Grund: Wenger hatte am letzten Dienstag beim 1:0-Sieg seines Teams gegen Udinese gegen die Innenraumsperre verstossen. Er benützte verbotenerweise ein Handy, um seinem Assistenten am Spielfeldrand Instruktionen zu geben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch