Zum Hauptinhalt springen

Auch Gisin auf dem Podest

Dominique Gisin schafft am Tag nach der Enttäuschung den Sprung aufs Podest. Nur Maria Riesch und Lindsey Vonn waren schneller als Gisin.

Starke Reaktion: Dominique Gisin kam in der zweiten Abfahrt von Lake Louise auf den 3. Platz.
Starke Reaktion: Dominique Gisin kam in der zweiten Abfahrt von Lake Louise auf den 3. Platz.
Reuters

Maria Riesch feierte in der Doppelabfahrt von Lake Louise einen Doppelsieg und gewann auch das zweite Rennen innert 24 Stunden vor Lindsey Vonn. Am nächsten kam den derzeit grössten weiblichen Skistars Dominique Gisin. Die 25-Jährige aus Engelberg reagierte mit einer Glanzleistung auf die fehlerhafte Fahrt am Freitag und liess dem 15. Platz einen auf dem Podest folgen.

Damit bestätigte Gisin ihre Bestzeit vom Abschlusstraining am Donnerstag. Für Gisin war es nach drei Siegen und einem 2. Platz der erste 3. Platz im Weltcup. Neben Gisin klassierte sich eine zweite Schweizerin unter den ersten zehn: Fabienne Suter, die das schon am Freitag geschafft hatte, als Neunte. Nadja Kamer schied aus.

Nachdem sie in Lake Louise zuvor fünf Abfahrten in Folge gewonnen hatte, wurde Olympiasiegerin Lindsey Vonn auf ihrer Hausstrecke erneut von ihrer engen Freundin Maria Riesch bezwungen. Am Freitag war die Deutsche zwölf Hundertstel schneller, am Samstag noch deren zehn. Vonn vergab den Sieg mit einem groben Fehler.

Am Freitag hatte sich die Amerikanerin noch als schlechte Verliererin präsentiert, die Strecke kritisiert und schlechtere Sichtverhältnisse moniert. Nach den Erfolgen in Vancouver hielt sich Vonn lange mit PR-Verpflichtungen und VIP-Auftritten auf. Der späte Einstieg in die Saisonvorbereitung ist ihr anzumerken. Für Maria Riesch könnte sich daraus die grosse Chance ergeben, erstmals den Gesamtweltcup zu gewinnen. Ihr wichtigstes Saisonziel bleiben aber die Weltmeisterschaften bei sich zu Hause in Garmisch-Partenkirchen.

si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch