Zum Hauptinhalt springen

Feuz erhielt die Kugel eines Konkurrenten

Da der Weltcupfinal in Cortina wegen des Coronavirus abgesagt wurde, kam die FIS in Norwegen in die Bredouille.

Gesamtweltcup Männer: noch offen.Zwischenstand:1. Aleksander Aamodt Kilde, 1202 Punkte.2. Alexis Pinturault, 1148 Punkte.3. Henrik Kristoffersen, 1041 Punkte.
Gesamtweltcup Männer: noch offen.Zwischenstand:1. Aleksander Aamodt Kilde, 1202 Punkte.2. Alexis Pinturault, 1148 Punkte.3. Henrik Kristoffersen, 1041 Punkte.
APA/Georg Hochmuth
Gesamtweltcup Frauen: entschieden.Endstand:1. Federica Brignone, 1378 Punkte.2. Mikaela Shiffrin, 1225 Punkte.3. Petra Vlhova, 1189 Punkte.
Gesamtweltcup Frauen: entschieden.Endstand:1. Federica Brignone, 1378 Punkte.2. Mikaela Shiffrin, 1225 Punkte.3. Petra Vlhova, 1189 Punkte.
EPA/Andrea Solero
Parallelrennen Frauen: entschieden.Endstand:1. Petra Vlhova, 113 Punkte.2. Clara Direz, 100 Punkte.3. Federica Brignone, 90 Punkte.
Parallelrennen Frauen: entschieden.Endstand:1. Petra Vlhova, 113 Punkte.2. Clara Direz, 100 Punkte.3. Federica Brignone, 90 Punkte.
APA/Georg Hochmuth
1 / 14

Eines war am Freitag sofort klar: Beat Feuz kann der Abfahrts-Weltcup nicht mehr genommen werden. Der Berner holt sich damit vor der letzten Saisonabfahrt in Kvitfjell seine dritte kleine Kristallkugel in Serie.

Das stellte den internationalen Skiverband FIS aber vor ein Problem: Wo sollte man so kurzfristig die Abfahrts-Kristallkugel herbekommen? Die FIS-Verantwortlichen waren ohne Kristall im Gepäck nach Norwegen gereist, wäre die Übergabe doch in Cortina geplant gewesen.

Aamodt wurde die Kugel gestohlen

Die Not machte erfinderisch, wie Renndirektor Markus Waldner dem ORF verriet: «Wir haben versucht, eine Kugel kurzfristig aufzutreiben. Aksel Svindal war da, der hatte aber keine dabei. Wir haben Kjetil Aamodt angerufen, dem wurden sie gestohlen. Dann haben wir den Henrik Kristoffersen angerufen. Es wird im Eiltempo eine hertransportiert, dass wir eine Übergabe machen können.»

Also erhielt der 33-jährige Feuz bei der Siegerehrung in Norwegen eine ausgeliehene Kristallkugel des norwegischen Technik-Spezialisten überreicht. Der heute 25-Jährige hatte diese für den Sieg im Slalom-Weltcup der Saison 2015/16 erhalten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch