Zum Hauptinhalt springen

Im Fall Feuz stehen die Ärzte vor einem Rätsel

Beat Feuz liegt immer noch mit schmerzendem Knie in einem Berner Spitalbett. Noch sei die Ursache der Körperreaktion unklar, sagt sein Manager Giusep Fry.

Im Fall von Beat Feuz gibt es weder eine klare Diagnose noch eine Perspektive.
Im Fall von Beat Feuz gibt es weder eine klare Diagnose noch eine Perspektive.
Hans Wüthrich

Die Antwort auf die Kernfrage lässt auf sich warten. Noch hat der behandelnde Arzt nicht herausgefunden, weshalb sich Beat Feuz’ linkes Knie entzündet hatte und es zur starken Flüssigkeitsbildung gekommen war. Zweieinhalb Wochen nach dem Befund liegt der Emmentaler noch immer in einem Berner Spitalbett. Sein Knie wurde mehrfach durchgespült, Erkenntnisse blieben offenbar aus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.