Zum Hauptinhalt springen

Mike Schmid fährt wieder Weltcup

Der Oberländer Skicrosser Mike Schmid ist zurück an der Spitze: Er fährt beim Weltcuprennen am Wochenende in Deutschland mit. Fehlen wird hingegen die Oberaargauerin Sanna Lüdi.

Nach seinem Kreuzbandriss wieder fit: Skicrosser Mike Schmid startet am Wochenende beim Weltcup in Deutschland.
Nach seinem Kreuzbandriss wieder fit: Skicrosser Mike Schmid startet am Wochenende beim Weltcup in Deutschland.
Keystone

Der Frutiger Mike Schmid hat am letzten Freitag in Davos nach langer Verletzungspause sein erstes Rennen fahren können. «Aufgrund dieses positiven Formtests wurde entschieden, dass er an den Weltcuprennen in Deutschland teilnehmen kann», schreibt Swiss Ski in einer Mitteilung vom Mittwoch. Die Weltcuprennen in Bischofswiesen/Götschen (Deutschland) finden am 25. und 26. Februar statt. Neben dem bestehenden Weltcupteam ist also auch Mike Schmid wieder mit dabei.

Weniger gut läuft es für die Leimiswilerin Sanna Lüdi: Die momentane Weltcupleaderin, die sich an den X-Games eine Schulterverletzung zugezogen hatte, wird nach ärztlicher Abklärung und Operation nicht an den Weltcuprennen in Deutschland und Schweden starten, schreibt Swiss Ski. Ob sie am Weltcupfinale in Grindelwald teilnehmen kann, sei derzeit noch offen.

Auch Nationalkaderathlet Patrick Gasser aus Frutigen verletzte sich in Nordamerika (am Weltcup in Blue Mountain). Die ärztlichen Untersuchungen haben ergeben, dass sich aufgrund einer früheren Knieverletzung eine beginnende Arthrose abzeichnet und daher eine Schonung von drei bis vier Monaten nötig ist. Dies bedeutet für Gasser das frühzeitige Saisonende.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch