Zum Hauptinhalt springen

Olympiasiegerin Shiffrin eine Klasse für sich

Mikaela Shiffrin gibt im Weltcup-Slalom in der Lenzerheide der Konkurrenz den Tarif durch – und auch Wendy Holdener setzt ein Ausrufezeichen

Einsame Spitze: Mikaela Shiffrin siegt mit fast eineinhalb Sekunden Vorsprung vor der Schwedin Frida Hansdotter.
Einsame Spitze: Mikaela Shiffrin siegt mit fast eineinhalb Sekunden Vorsprung vor der Schwedin Frida Hansdotter.
Keystone

Die Amerikanerin Mikaela Shiffrin holte sich zwei Tage nach ihrem 19. Geburtstag ihren neunten Slalom-Sieg, den fünften in dieser Saison. Das Ausnahme-Talent aus Colorado, das schon vor diesem letzten Slalom zum zweiten hintereinander den Disziplinensieg im Slalom sicher gestellt hatte, stellte schon im ersten Lauf die Weichen auf Sieg. 1,57 Sekunden holte sie heraus, den zweitgrössten Vorsprung, den es je gegeben hat.

Auf dem ungewöhnlich langen und schwierigen Parcours, auf dem viele ans Limit stiess, war Mikaela Shiffrin schlicht eine Klasse für sich. Im zweiten Lauf konnte sie sich auf das Verwalten der Reserve konzentrieren. 1,44 Sekunden betrug letztlich ihr Vorsprung auf die zweitklassierte Schwedin Frida Hansdotter. Dahinter wurde die Österreicherin Marlies Schild Dritte. Die Salzburgerin ist noch immer unentschlossen, ob sie weiterfährt oder nicht.

Einen starken zweiten Lauf zeigte Wendy Holdener. Die 20-jährige Innerschweizerin verbesserte sich mit Bestzeit im zweiten Lauf vom 8. auf den 5. Schlussrang, womit sie ihr bestes Ergebnis des gesamten Winters einfuhr. Nur um vier Hundertstel verpasste sie das Podium, auf welchem sie bisher erst einmal stand. Letztes Jahr in Ofterschwang hatte Holdener den 2. Platz erreicht. In der Lenzerheide war sie schon letzten Winter Fünfte geworden.

Als Zwölfte holte Denise Feierabend auch im achten Slalom des Winters Punkte. Die 24-jährige Engelbergerin hatte bei Halbzeit auf Position 11 gelegen. Lara Gut schied im ersten Lauf aus. Die Tessinerin kann damit im Gesamt-Weltcup die auf Platz 2 liegende Deutsche Maria Höfl-Riesch nicht mehr überholen und wird diese Wertung wohl als Dritte beenden.

Lenzerheide (Sz). Weltcup-Slalom der Frauen: 1. Mikaela Shiffrin (USA) 2:04,54. 2. Frida Hansdotter (Sd) 1,44 zurück. 3. Marlies Schild (Ö) 1,66. 4. Kathrin Zettel (Ö) 1,68. 5. Wendy Holdener (Sz) 1,70. 6. Nicole Hosp (Ö) 2,11. Ferner: 12. Denise Feierabend (Sz) 3,97. - Ausgeschieden im ersten Lauf: Lara Gut (Sz).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch