Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Salzburger Slalom-Königin auf Vreni Schneiders Spuren

Marlies Schild hat gut lachen: Fünf Slaloms, fünf Siege – eine maximale Ausbeute für die Salzburger Skifahrerin in diesem Winter. Auch beim Nachtslalom von Zagreb hat die ÖSV-Athletin die Nase vorn.
Die Konkurrenz hat das Nachsehen: Die Zweite von Zagreb, Tina Maze (l.), und die Dritte Michaela Krichgasser wissen, dass momentan gegen Schild kein Kraut auf der Slalompiste gewachsen ist.
Schild ist auch auf bestem Weg, die Slalombestmarke von Vreni Schneider zu egalisieren. Die Glarner Technikerin schaffte 34 Weltcup-Triumphe in dieser Disziplin. Erika Hess ist übrigens die Nummer 3 in dieser Bestenliste. Die Innerschweizerin entschied 21 Weltcup-Slaloms für sich. Was waren das doch noch für Schweizer Slalom-Zeiten...(Bild: Lillehammer Februar 1994)
1 / 6

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.