Zum Hauptinhalt springen

ZSKA mit spätem Ausgleich gegen Rom

Durch einen Gegentreffer in der Nachspielzeit verpasst die AS Roma im Champions-League-Gruppenspiel den Sieg bei ZSKA Moskau.

Francesco Totti hatte die Römer mit einem direkt verwandelten Freistoss aus 17 Metern kurz vor dem Pausenpfiff in Führung gebracht. Den Ausgleich erzielte in der 93. Minute Wassili Beresuzki. Die Russen mussten die Partie nach einer Strafe der UEFA wegen rassistischer Entgleisungen von ZSKA-Anhängern erneut ohne Zuschauer austragen.

In der Tabelle der Gruppe E könnte es somit hinter den bereits für die Achtelfinals qualifizierten Bayern aus München zum Zusammenschluss kommen. Bei einem Sieg von Manchester City gegen den Bundesliga-Leader hätten sämtliche drei Verfolger fünf Punkte aus fünf Spielen.

In der Gruppe H kam der FC Porto, ebenfalls vorzeitiger Achtelfinalist, zu einem 3:0-Erfolg bei BATE Borissow. Die Treffer erzielten Hector Herrera (56.), Jackson Martinez (65.) und Cristian Tello (89.). Dank dem Sieg der Portugiesen qualifizierte sich Schachtjor Donezk ebenfalls vorzeitig für die Achtelfinals. Noch vor der Partie gegen Athletic Bilbao sind die Ukrainer nicht mehr vom zweiten Platz in Gruppe H zu verdrängen.

Gruppe E:

ZSKA Moskau - AS Roma 0:1 (0:1). - Tore: 43. Totti 0:1. 93. Wassili Beresuzki 1:1.

Rangliste: 1. Bayern München 4/12 (11:1). 2. AS Roma 5/5 (8:12). 3. ZSKA Moskau 5/5 (6:10). 4. Manchester City 4/2 (4:6).

Gruppe H:

BATE Borissow - FC Porto 0:3 (0:0). - Tore: 56. Herrera 0:1. 65. Martinez 0:2. 89. Tello 0:3.

Rangliste: 1. FC Porto 5/13 (15:3). 2. Schachtjor Donezk 4/8 (14:2). 3. BATE Borissow 5/3 (2:22). 4. Athletic Bilbao 4/1 (2:6).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch