Zum Hauptinhalt springen

Zweiter Saisonsieg für die New York Islanders

Die New York Islanders haben im dritten NHL-Saisonspiel zum zweiten Mal gewonnen. Mann des Spiels beim 5:1-Heimsieg gegen Tampa Bay Lightning war der Kanadier John Tavares.

Dem 21-jährigen Centerspieler aus Ontario gelangen je zwei Tore und Assists. Tavares, der Nummer-1-Draft von 2009, war an allen vier New Yorker Toren im ersten Drittel beteiligt.

Islanders-Teamcaptain Mark Streit spielte während knapp 21 Minuten. Der Berner Verteidiger, der auf eine Plus-2-Bilanz kam, blieb ohne Skorerpunkt.

Im kanadischen Duell zwischen Montreal und Calgary behielten die Flames das bessere Ende für sich (1:4). Die Canadiens gingen zwar bereits in der zweiten Minute in Führung, doch Calgary gelang noch vor der ersten Drittelspause durch drei Treffer die Wende. Bei Montreal kamen die zwei Schweizer Nationalverteidiger Rafael Diaz und Yannick Weber auf je rund 20 Minuten Einsatzzeit und eine ausgeglichene Plus-Minus-Bilanz.

NHL. Donnerstag: New York Islanders (mit Mark Streit, ohne Nino Niederreiter/verletzt) - Tampa Bay Lightning 5:1. Montreal Canadiens (mit Rafael Diaz und Yannick Weber) - Calgary Flames 1:4. New Jersey Devils - Los Angeles Kings 2:1 n.P. Pittsburgh Penguins - Washington Capitals 2:3 n.V. Ottawa Senators - Colorado Avalanche 1:7. Detroit Red Wings - Vancouver Canucks 2:0. Nashville Predators - Phoenix Coyotes 2:5. Minnesota Wild - Edmonton Oilers 1:2 n.P. Chicago Blackhawks - Winnipeg Jets 4:3. Dallas Stars - St. Louis Blues 3:2.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch