Zum Hauptinhalt springen

Zweiter Sieg für Markus Egglers Curler

Die Schweizer Curler um Skip Markus Eggler gewannen auch ihre zweite Partie des Olympia-Turniers in Vancouver. Sie bezwangen die USA (John Shuster) nach einem dramatischen Spielverlauf 7:6 nach Zusatz-End.

Mit den zwei Siegen gegen Dänemark und die USA, zwei nicht zum engeren Favoritenkreis zählende Teams, haben sich Simon Strübin, Markus Eggler, Jan Hauser und Ralph Stöckli ein schönes Polster vor den nun folgenden schwierigeren Aufgaben zugelegt.

Der Matchverlauf war aussergewöhnlich. Den Amerikanern gelang zuerst gar nichts, die Schweizer gingen nach drei Ends scheinbar vorentscheidend 4:0 in Führung. Doch dann waren die Rollen plötzlich vertauscht. Ralph Stöckli, als Nummer 4 im Schweizer Team üblicherweise ein sicherer Wert mit starken Nerven, beging für einmal ungewöhnliche Fehler, sodass die US-Curler in vier Ends nacheinander je einen Stein "stehlen" konnten und 6:4 in Führung gingen. Die Schweizer kämpften jedoch um ihre letzte Chance und rissen das Steuer im Zusatz-End noch herum. Zuletzt lag der entscheidende Schweizer Stein um einige Zentimeter besser im Haus als der amerikanische.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch