Zum Hauptinhalt springen

Von Bern zu FreiburgStänderat segnet Kantonswechsel von Clavaleyres ab

Mit 40 zu 0 Stimmen hat sich der Ständerat für einen Kantonswechsel der Berner Gemeinde Clavaleyres ausgeprochen. Nun muss nur noch der Nationalrat zustimmen.

Bald Vergangenheit: Das Berner Wappen auf dem Gemeindehaus von Clavaleyres.
Bald Vergangenheit: Das Berner Wappen auf dem Gemeindehaus von Clavaleyres.
Foto: Keystone/Peter Klaunzer

Der Ständerat hat dem Kantonswechsel von Clavaleyres am Dienstag mit 40 zu 0 Stimmen zugestimmt. Stimmt auch der Nationalrat zu, steht einem Wechsel der Gemeinde von Bern zu Freiburg nichts mehr im Weg.

Clavaleyres möchte mit Murten FR fusionieren. Die Stimmberechtigten von Clavaleyres haben dem Kantonswechsel im Herbst 2018 zugestimmt. Im Februar 2020 sagte auch der Souverän der Kantone Bern und Freiburg Ja zum Vorhaben.

Der damit notwendigen Gebietsveränderung müssen die eidgenössischen Räte zustimmen. Diese Gebietsveränderung erfülle die bundesrechtlichen Anforderungen, sagten Justizministerin Karin Keller-Sutter und Hans Stöckli (SP/BE) im Namen der Ständeratskommission unisono. Stimmt auch der Nationalrat dem Vorhaben zu, ist Clavaleyres voraussichtlich ab 2022 Teil des Kantons Freiburg.

sda/tag