ABO+

Ständige Änderungen im Job machen Schweizer krank

Reorganisationen, neue Jobprofile und die Digitalisierung führen bei Angestellten vermehrt zu Burn-outs.

Burn-out ist ein immer weiter verbreitetes Leiden. Foto: Phanie

Burn-out ist ein immer weiter verbreitetes Leiden. Foto: Phanie

Die sich ständig verändernde Arbeitswelt wirkt sich negativ auf die Gesundheit der Arbeitnehmer aus. Das zeigt eine neue Studie des Personalvermittlers von Rundstedt. Er hat 1575 Personalverantwortliche von kleinen, mittelgrossen und grossen Unternehmen zum Schweizer Arbeitsmarkt befragt. Das Ergebnis ist erschreckend: 64 Prozent der Befragten melden, dass die ständigen Umstrukturierungen in den Unternehmen, das Verschwinden bestehender Strukturen und die veränderten Jobprofile sich negativ auf die Gesundheit der Angestellten auswirken.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt