Zum Hauptinhalt springen

Als Beizen schliessen musstenStartbar am Lauberhorn auf Webcam verpixelt

Seit der Bundesrat am 18. Dezember den Teil-Lockdown beschloss, ist die Startbar auf den Webcam-Aufnahmen der Jungfrau Region verpixelt. Alles bloss Zufall?

Wer sich die Webcam der Sesselbahn Wixi anschaut, kann sich die Startbar lediglich verpixelt ansehen.
Wer sich die Webcam der Sesselbahn Wixi anschaut, kann sich die Startbar lediglich verpixelt ansehen.
Foto: Webcam Wixi-Sesselbahn

Genau seit dem Tag, an dem der Bundesrat die Schliessung der Restaurants beschloss, ist auf der Webcam der Bergstation der Wixi-Sesselbahn die Startbar verpixelt. Dies berichtete 20 Minuten am Mittwoch. Ein Twitter-User vermutete, dass man mit der Verpixelung vertuschen wolle, dass der Barbetrieb auf der Lauberhornschulter trotz Verbot weiterlaufe.

Zwei verschiedene Begründungen

Auf Anfrage von 20 Minuten begründete der Startbar-Wirt Beni Scheiber die Verpixelung damit, dass er nicht wolle, dass man ihm über die Schulter schaue und ihn anschwärze. Bereits Mitte Dezember habe eine Person auf Basis von Webcam-Bildern der Polizei gemeldet, dass es vor der Startbar zu einer Menschenansammlung gekommen sei. Dies zog eine Anzeige nach sich.

Danach entschied sich Beni Scheiber, die Betreiber der Wixi-Webcam zu bitten, seine Bar unkenntlich zu machen. Dass die Verpixelung ausgerechnet am 18. Dezember umgesetzt wurde, sei bloss ein Zufall. Scheiber dementierte, dass in der Startbar die Corona-Schutzmassnahmen nicht eingehalten werden. Die Bar biete zurzeit ausschliesslich Take-Away an, was erlaubt sei.

Eine andere Begründung für die Verpixelung der Startbar lieferte Urs Kessler, der Direktor der Jungfraubahnen, welche die Webcam betreiben. Vor wenigen Tagen sagte er gegenüber dieser Zeitung, dass die Bar aus Datenschutz-Gründen unkenntlich gemacht worden sei. Das Bild der hochauflösenden Webcam sei überall dort verpixelt, wo Gesichter erkennbar wären.

msc

4 Kommentare
    Heinz Schober

    Ich kann diese Verpixelungs-Aktion sehr gut nachvollziehen. Es gibt auch andere Orte wo die WebCams entweder neu positioniert - oder kurzerhand deaktiviert wurden.

    Leider muss man so handeln - da es bei uns von Hobby-Polizisten und 'Zeitgenossen' mit vorauseilendem Gehorsam nur so wimmelt :-)