Autor:: Jürg Steiner


News

Balanceakt zwischen Erinnern und Vergessen

Bern VIDEO Für satte elf Millionen Franken ist das Museum für Kommunikation im Kirchenfeldquartier seit vergangenem August rundum erneuert worden. Und mit jugendlicher Risikofreude befeuert: Museumsbesucher werden nicht mehr beaufsichtigt, sondern von Kommunikatoren begleitet. Mehr...

Drogen in Bern: Kokain mit Wurmmittel, Anabolika statt Ecstasy

Bern Das Risiko, auf dem Berner Drogenmarkt gefährlich aufgeputschte Partysubstanzen verkauft zu bekommen, ist hoch. Das zeigt eine Auswertung des Drug-Checking-Projekts DIB+ der Suchthilfestiftung Contact. Mehr...

Ein Königreich für Fussgänger

Bern Die städtische Velooffensive geht nahtlos in eine Fussverkehrsoffensive über. Das kostet. Deshalb will die Stadtregierung neu 2,45 statt 1,25 Millionen Franken pro Jahr für die Förderung des Langsamverkehrs ausgeben. Mehr...

Klimawandel mit Fernwirkung

Ein internationales Forscherteam um den Berner Klimatologen Stefan Brönnimann hat nachgewiesen, dass das Ozonloch über der Antarktis sogar den Niederschlag im 10’000 Kilometer entfernten tropischen Pazifik massiv gesteigert hat. Mehr...

Wie ein Waffenhändler Berns Lokalpolitik aufwühlte

Der saudische Financier Adnan Kashoggi, der am Dienstag 81-jährig in London starb, stand in den 1980er-Jahren im Zentrum des Skandals im Tiefenauspital und wurde 1989 von Alexander Tschäppät spektakulär verhaftet. Mehr...

Interview

«Die Dynamik in Biel ist nicht nur Zufall»

Der Berner Volkswirtschaftsdirektor Christoph Ammann ist neu Co-Präsident des Vereins Hauptstadtregion – und er glaubt tatsächlich, dass dieses Gebilde Bern vorwärtsbringt. Mehr...

«Wir sind sehr verletzlich geworden»

Heinz Wanner, emeritierter Professor für Klimaforschung an der Universität Bern, ist das Gegenteil eines Alarmisten. Trotzdem rechnet er damit, dass der Klimawandel zu einer «grossen Umverteilung der Weltbevölkerung führen wird». Mehr...

«Ratlosigkeit gibt es auch in der SVP»

Kühl und ohne Poltersound blickt der abgetretene SVP-Generalsekretär zurück auf den Aufstieg der SVP. Er war deren Stratege – im Schatten von Frontrunnern wie Blocher und Köppel. Baltisser gibt Einblick ins Innenleben der Volkspartei. Mehr...

«Aus allen Himmelsrichtungen wandern Wölfe ein»

Die Wolfspopulation in der Schweiz werde wachsen, sagt Reinhard Schnidrig, Chef der Sektion Wildtiere und Waldbiodiversität beim Bundesamt für Umwelt. Mehr...

Mordanschlag durch Schweigen

Seit Jahren ist die Reporterin Tina Soliman mit Menschen im Gespräch, die plötzlich ohne Erklärung aus dem Leben ihres besten Freundes, ihrer Eltern, ihres Partners verschwinden. Schweigen, sagt sie, sei eine der brutalsten Waffen. Mehr...

Hintergrund

Paragrafenreiter, Gratwanderer und Blitzableiter

Souverän, smart, schnell, standfest: Der Regierungsstatthalter, ein bisschen Richter, ein bisschen Politiker, ein bisschen Blitzableiter und ganz viel Menschenfreund, sollte mehr können als eine normale Person. Kann man als Stimmbürger am 21. Mai eine vernünftige Wahl treffen? Mehr...

Ueli Steck, der Unverstandene

Er forderte uns heraus. Er verstörte uns. Er inspirierte uns. Dem Oberländer Extremalpinist Ueli Steck (40), der am Sonntag am Nuptse im Himalaja abstürzte und starb, war am Berg Unmögliches gelungen. Was er nicht schaffte: wirklich verstanden zu werden. Mehr...

Ein Mann, ein Wort

Bern Der Berner Journalist Andreas Dietrich (52) war ein brillanter, umstrittener «Bund»-Reporter, als vor 30 Jahren die Reitschule eröffnet wurde. Seit einer Woche ist Dietrich «Blick»-Chefredaktor – und die Reitschule beschäftigt ihn immer noch. Mehr...

Dieser Leichenwagen ist allen Eventualitäten gewachsen

Rüschegg «Ein Traum ist wahr geworden»: Die Bestattungsfirma Zbinden hat zusammen mit lokalen Handwerkern ein Serienauto zu einem unkonventionellen Leichenwagen umbauen lassen. Mehr...

Besetzer fordern rot-grüne Regierung heraus

Bern Die Gewalteskalation nach der Räumung des Hauses an der Effingerstrasse 29 zeigt: Die Besetzerszene ist gewillt, die ihr eigentlich geneigte rot-grün regierte Stadt dauerhaft unter Druck zu setzen. Mehr...

Meinung

Trockenübung im Treibhaus

«Zeitpunkt»-Redaktor Jürg Steiner äussert sich zum Klimagipfel von Paris. Mehr...

See you 2019!

«Zeitpunkt»-Redaktor Jürg Steiner wirft einen Blick auf den laufenden Wahlkampf. Mehr...

Verbeugung vor der Meinungsäusserungsfreiheit

BZ-Redaktor Jürg Steiner zum Urteil aus Strassburg im Fall Perinçek. Mehr...

«Heartbreak Hotel»

Eines werde ich nie mehr tun: Schweizer Politikerinnen und Politikern fehlendes Herzblut vorwerfen. Nicht nach diesem Wahlkampf,... Mehr...

Highway to hell

Man wirft ja Politikerinnen und Politikern gerne vor, sie klebten an ihren Ämtern, weil sie von der perfiden Sucht nach Aufmerksamkeit und Aufregung nicht loskommen... Mehr...

Bildstrecken


Die unheimliche Kraft der Beschleunigung
Die Natur- und Atomkatastrophe in Japan wird in Wort und Bild im Liveticker übertragen. So rasant, wie die Information übermittelt wird, zerfallen politische ...


Balanceakt zwischen Erinnern und Vergessen

Bern VIDEO Für satte elf Millionen Franken ist das Museum für Kommunikation im Kirchenfeldquartier seit vergangenem August rundum erneuert worden. Und mit jugendlicher Risikofreude befeuert: Museumsbesucher werden nicht mehr beaufsichtigt, sondern von Kommunikatoren begleitet. Mehr...

Drogen in Bern: Kokain mit Wurmmittel, Anabolika statt Ecstasy

Bern Das Risiko, auf dem Berner Drogenmarkt gefährlich aufgeputschte Partysubstanzen verkauft zu bekommen, ist hoch. Das zeigt eine Auswertung des Drug-Checking-Projekts DIB+ der Suchthilfestiftung Contact. Mehr...

Ein Königreich für Fussgänger

Bern Die städtische Velooffensive geht nahtlos in eine Fussverkehrsoffensive über. Das kostet. Deshalb will die Stadtregierung neu 2,45 statt 1,25 Millionen Franken pro Jahr für die Förderung des Langsamverkehrs ausgeben. Mehr...

Klimawandel mit Fernwirkung

Ein internationales Forscherteam um den Berner Klimatologen Stefan Brönnimann hat nachgewiesen, dass das Ozonloch über der Antarktis sogar den Niederschlag im 10’000 Kilometer entfernten tropischen Pazifik massiv gesteigert hat. Mehr...

Wie ein Waffenhändler Berns Lokalpolitik aufwühlte

Der saudische Financier Adnan Kashoggi, der am Dienstag 81-jährig in London starb, stand in den 1980er-Jahren im Zentrum des Skandals im Tiefenauspital und wurde 1989 von Alexander Tschäppät spektakulär verhaftet. Mehr...

Grüne Fusion an der Spitze der Stadt

Bern Blaise Kropf, Historiker und Grossrat des Grünen Bündnisses, übernimmt zusammen mit Ralf Treuthardt das Generalsekretariat der Präsidialdirektion von Stadtpräsident Alec von Graffenried (GFL). Mehr...

Uber fährt einen Bogen um Bern

Eine Expansion nach Bern sei derzeit kein Thema, sagt Rasoul Jalali, Uber-Chef für Schweiz, Deutschland und Österreich. Auf dem Weg zu einer autofreieren Stadt verpasse Bern ohne Uber aber eine Chance. Mehr...

Fettnäpfchen-Alarm beim Stapi

Bern 2016 trat Wahlkämpfer Alec von Graffenried als Befürworter der Gemeindefusion zu Grossbern auf. Heute tritt der Stapi mit der Vision bei «Bern neu gründen» auf. Die Gemeindepräsidenten der Region werden ­genau hinhören. Sehr genau. Mehr...

Kino Capitol wird zum Palais

Bern Aus dem Haus an der Kramgasse in Bern, in dem sich noch bis Ende Jahr das Kino Capitol befindet, wird ab 2019 eine der grössten Altstadtbaustellen der letzten Jahre: Der Kinosaal weicht einem Palais mit Läden und 22 Wohnungen. Mehr...

Wie die Drogenszene aus Berns Bewusstsein verschwand

Bern Die Räumung des Kocherparks vor 25 Jahren bedeutete das Ende der offenen Drogenszene in Bern – und war der Startpunkt der bis heute andauernden städtischen Aufwertung. An das Drogenproblem erinnert man sich fast nur noch an Jubiläen. Mehr...

«Niemand ist vor Rassismus gefeit»

Bern Ab heute Dienstag findet die Aktionswoche gegen Rassismus der Stadt Bern zum siebenten Mal statt. Ein Ritual für Leute, die ohnehin antirassistisch eingestellt sind? «Niemand ist vor Rassismus gefeit», entgegnet Koordinatorin Marianne Helfer. Mehr...

Ein Reich der Mitte in Bern

Die chinesische Botschaft bestätigt, dass sie in der Stadt Bern ein Kulturzentrum aufbauen will. Wo, ist noch offen. Vorbild für das Projekt ist ein China Culture Center wie jenes in Brüssel. Mehr...

Fall des Oberfeldarztes zieht sich in die Länge

Der Bundesanwalt will den Fall des freigestellten Oberfeldarztes Andreas Stettbacher abgeben. Eventuell übernimmt die Militärjustiz. Mehr...

Neue Fronten in der Kontroverse um den «Geheimdeal»

Hat Bundesrat Pierre Graber 1970 tatsächlich mit der Palästinensischen Befreiungsorganisation PLO einen heimlichen Pakt geschlossen, um Terrorangriffe auf die Schweiz zu vermeiden? Mehr...

Vaterfigur der rot-grünen Stadt Bern ist tot

Bern Seine elefantenhafte Geduld hielt jahrzehntelang an, Konflikte ertrug er wie ein Fels in der Brandung: Am Donnerstag ist der langjährige Stadtpräsident Klaus Baumgartner (SP) 78-jährig nach langer Krankheit gestorben. Mehr...

«Die Dynamik in Biel ist nicht nur Zufall»

Der Berner Volkswirtschaftsdirektor Christoph Ammann ist neu Co-Präsident des Vereins Hauptstadtregion – und er glaubt tatsächlich, dass dieses Gebilde Bern vorwärtsbringt. Mehr...

«Wir sind sehr verletzlich geworden»

Heinz Wanner, emeritierter Professor für Klimaforschung an der Universität Bern, ist das Gegenteil eines Alarmisten. Trotzdem rechnet er damit, dass der Klimawandel zu einer «grossen Umverteilung der Weltbevölkerung führen wird». Mehr...

«Ratlosigkeit gibt es auch in der SVP»

Kühl und ohne Poltersound blickt der abgetretene SVP-Generalsekretär zurück auf den Aufstieg der SVP. Er war deren Stratege – im Schatten von Frontrunnern wie Blocher und Köppel. Baltisser gibt Einblick ins Innenleben der Volkspartei. Mehr...

«Aus allen Himmelsrichtungen wandern Wölfe ein»

Die Wolfspopulation in der Schweiz werde wachsen, sagt Reinhard Schnidrig, Chef der Sektion Wildtiere und Waldbiodiversität beim Bundesamt für Umwelt. Mehr...

Mordanschlag durch Schweigen

Seit Jahren ist die Reporterin Tina Soliman mit Menschen im Gespräch, die plötzlich ohne Erklärung aus dem Leben ihres besten Freundes, ihrer Eltern, ihres Partners verschwinden. Schweigen, sagt sie, sei eine der brutalsten Waffen. Mehr...

«Der chinesische Ansturm hört nie auf»

Lauterbrunnen Xiangdong Zhao erklärt, wie er mit chinesischem Wirtschaftsoptimismus seine Lauterbrunner Hotels zum Brummen bringt. Mehr...

Warum Google Angst macht

Europa fürchtet den amerikanischen Giganten Google als Datenkrake mit globalem Machtanspruch. Angst sei die falsche Strategie, mit Google umzugehen, sagt Buchautor Thomas Schulz, der am Montag in Bern auftritt. Mehr...

Indien – «ein Koloss auf schwachen Füssen»

Indien, bald das bevölkerungsreichste Land der Welt, befeuert den Traum des ewigen globalen Wirtschaftswachstums. Indien-Kenner Bernard Imhasly erklärt, was den indischen Elefanten vom chinesischen Drachen unterscheidet. Mehr...

Rickenbacher ein gefragter Mann in der Wirtschaft?

Der bernische Volkswirtschaftsdirektor Andreas Rickenbacher sucht per Juli 2016 einen neuen Job. Unternehmer zu sein und ein paar Verwaltungsratsmandate zu betreuen – das würde ihm gefallen. Mehr...

«Wir Walliser sind eine Marke, die glaubwürdig wirkt»

Als Zermatter Kurdirektor managt Daniel Luggen das touristische Business, das durch eine Tragödie vor 150 Jahren lanciert wurde. Er blickt aber auch auf das umstrittene V-Bahn-Projekt der Konkurrenz in Grindelwald. Mehr...

«Als Politiker würde ich die Leute nicht so gut erreichen»

Unglaublicher Erfolg: Am 9. Mai erhält der gebürtige Berner Kabarettist und Kolumnist Bänz Friedli für sein Programm «Gömmer Starbucks?» den Salzburger Stier, den wichtigsten deutschsprachigen Kleinkunstpreis. Das Montagsinterview. Mehr...

«Das verlangsamte Wachstum in China ist ein gutes Zeichen»

Am Freitag wird die feurige Autorin und Filmregisseurin Xiaolu Guo in Bern den westlichen Blick auf China sezieren. Ihrem frenetischen Denk- und Sprechrhythmus ist kein Klischee gewachsen. Mehr...

«Bern verschenkt die Kernwerte der Schweiz»

Dass «Weltwoche»-Chefredaktor Roger Köppel (50) für die Zürcher SVP in den Nationalrat will, ist der erste Aufreger des Wahljahrs 2015. Was treibt ihn an? Mehr...

«Alles andere wäre eine Kapitulation»

Der Berner Satiriker Andreas Thiel plädiert nach dem Pariser Anschlag für Liebe und Verzeihung. Und für weiterhin unnachgiebige Kritik am Koran. Mehr...

«Die Wahlen sind 2015 bloss ein Nebenschauplatz»

Die grossen politischen Fragen, sagt der Politgeograf Michael Hermann, würden nicht bei den Wahlen vom Oktober entschieden, sondern zwischen Volk und Bundesbern, Bern und EU. Mehr...

Paragrafenreiter, Gratwanderer und Blitzableiter

Souverän, smart, schnell, standfest: Der Regierungsstatthalter, ein bisschen Richter, ein bisschen Politiker, ein bisschen Blitzableiter und ganz viel Menschenfreund, sollte mehr können als eine normale Person. Kann man als Stimmbürger am 21. Mai eine vernünftige Wahl treffen? Mehr...

Ueli Steck, der Unverstandene

Er forderte uns heraus. Er verstörte uns. Er inspirierte uns. Dem Oberländer Extremalpinist Ueli Steck (40), der am Sonntag am Nuptse im Himalaja abstürzte und starb, war am Berg Unmögliches gelungen. Was er nicht schaffte: wirklich verstanden zu werden. Mehr...

Ein Mann, ein Wort

Bern Der Berner Journalist Andreas Dietrich (52) war ein brillanter, umstrittener «Bund»-Reporter, als vor 30 Jahren die Reitschule eröffnet wurde. Seit einer Woche ist Dietrich «Blick»-Chefredaktor – und die Reitschule beschäftigt ihn immer noch. Mehr...

Dieser Leichenwagen ist allen Eventualitäten gewachsen

Rüschegg «Ein Traum ist wahr geworden»: Die Bestattungsfirma Zbinden hat zusammen mit lokalen Handwerkern ein Serienauto zu einem unkonventionellen Leichenwagen umbauen lassen. Mehr...

Besetzer fordern rot-grüne Regierung heraus

Bern Die Gewalteskalation nach der Räumung des Hauses an der Effingerstrasse 29 zeigt: Die Besetzerszene ist gewillt, die ihr eigentlich geneigte rot-grün regierte Stadt dauerhaft unter Druck zu setzen. Mehr...

Stadtnatur im Dichtestress

Städtische Grünflächen werden als Hort der Artenvielfalt immer wichtiger. Aber genau sie geraten wegen der Verdichtungsbemühungen der Raumplanung unter Druck. Bilder aus Stadtberner Quartieren liefern Denkanstösse. Mehr...

Der Instagram-Star von nebenan

Bern VIDEO Erwachsene kennen ihn nicht, unter Jugendlichen ist er ein Star: Der 18-jährige Berner Gymnasiast Gabirano Guinand unterhält als Webvideokomiker auf Instagram täglich über 100'000 Fans. Vielleicht wird er bald Profi. Mehr...

Salam alaikum, Switzerland!

Halal gilt landläufig als religiös motivierter Verzicht auf Schweinefleisch und Alkohol. Aber halal ist auch eine Businessstrategie, die sich mit islamkonformen Produkten auf die wachsende muslimische Weltbevölkerung ausrichtet. Mehr...

Amour fou mit rasierten Beinen

Rennradfahren, einst ein Hobby für asketische, verbissene Einzelgänger, ist heute ein urbanes gesellschaftliches Statement für Leidenschaft und Lässigkeit. Und ein prickelndes Abenteuer für die von der Vernunft geknechtete Seele. Mehr...

Lust auf Arbeit!

Arbeitnehmer getrauen sich häufiger, selbstständig zu werden. Dabei verschmelzen Arbeit und Freizeit. Aber Stress, sagt der Berner Autor Mathias Morgenthaler, sei nicht eine Frage der Anzahl Wochenarbeitsstunden. Mehr...

Bern, wach auf!

Bern Seit sechs Jahren versucht Bern als Hauptstadt­region, in der Schweiz mehr Profil und Gewicht zu finden – bis jetzt ohne spürbares Resultat. Eine sinnlose Übung? Mehr...

Im makabersten Museum der Sowjetunion

30 Jahre nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl hat der Fotograf Alexander Hofmann in der kontaminierten Sperrzone verstörende ­Bilder konservierten Lebens in der UdSSR gefunden. Mehr...

Wie der Rot-Grün-Mitte-Geist zur Selbstverständlichkeit wurde

Weil der liberale Grüne Alec von Graffenried Stadtpräsident werden will, steht das Rot-Grün-Mitte-Bündnis, das die Stadt Bern seit 24 Jahren regiert, vor dem Aus. Mehr...

«Der Wolf ist eine grössere, ernstere Sache»

Während die Politik am Schutz des Wolfs festhält, werden in Graubünden und im Wallis illegal zwei Wölfe gemeuchelt. Ein Rebellenakt gegen Bundesbern, das dem Berggebiet die Wildnis aufzwingen will? Mehr...

«Man muss das richtige Kleid zum richtigen Zeitpunkt anziehen»

Die Lega dei Ticinesi ist die stärkste politische Kraft im Tessin. Der abgeklärte Chefstratege Lorenzo Quadri erklärt, wie das populistische Handwerk in der Praxis funktioniert. Mehr...

Trockenübung im Treibhaus

«Zeitpunkt»-Redaktor Jürg Steiner äussert sich zum Klimagipfel von Paris. Mehr...

See you 2019!

«Zeitpunkt»-Redaktor Jürg Steiner wirft einen Blick auf den laufenden Wahlkampf. Mehr...

Verbeugung vor der Meinungsäusserungsfreiheit

BZ-Redaktor Jürg Steiner zum Urteil aus Strassburg im Fall Perinçek. Mehr...

«Heartbreak Hotel»

Eines werde ich nie mehr tun: Schweizer Politikerinnen und Politikern fehlendes Herzblut vorwerfen. Nicht nach diesem Wahlkampf,... Mehr...

Highway to hell

Man wirft ja Politikerinnen und Politikern gerne vor, sie klebten an ihren Ämtern, weil sie von der perfiden Sucht nach Aufmerksamkeit und Aufregung nicht loskommen... Mehr...

Help me!

«Zeitpunkt»-Redaktor Jürg Steiner wirft einen Blick auf den laufenden Wahlkampf. Mehr...

Start me up!

«Zeitpunkt»-Redaktor Jürg Steiner wirft einen Blick auf den laufenden Wahlkampf. Mehr...

Rumble in the Jungle

Ich gehöre zur Generation, die an den legendärsten Boxkampf aller Zeiten, am 30.Oktober 1974 zwischen Muhammad Ali und George Foreman in Kinshasa, lebendige Erinnerungen in Form flimmernder schwarzweisser TV-Bilder hat. Mehr...

Bullshit? Oh no!

Matthias Aebischer hat mich erhört! Letzte Woche begeisterte mich hier die selbst entlarvende Omnipräsenz des SP-Nationalrats... Mehr...

«Je suis Euro» — «Je suis fatigué»

Seit der Aufhebung der Eurokurs-Untergrenze stecken wir in einer persönlichen Zerreissprobe: zwischen dem Abzocker in uns, der zur Schnäppchenjagd ruft, und dem Bedenkenträger, der vor Moral trieft. Mehr...

Kommentar: Dilemma alla ticinese

Seit der Abstimmung über die Masseneinwanderungsinitiative dominiert im Tessin eine traumatische Befürchtung: von der Landesregierung in Bern vergessen, übergangen, fallen gelassen zu werden. BZ-Redaktor Jürg Steiner zu den Schwierigkeiten des Grenzkantons Tessin. Mehr...

Bern strotzt – vor Problemen

ESSAY In Bern, dem Politzentrum der Schweiz, ist vor den kantonalen Wahlen am Wochenende wenig zu spüren vom Glauben an die Gestaltungskraft der Politik. Mehr...

Die unheimliche Kraft der Beschleunigung
Die Natur- und Atomkatastrophe in Japan wird in Wort und Bild im Liveticker übertragen. So rasant, wie die Information übermittelt wird, zerfallen politische ...

Stichworte

Autoren

Newsletter

Immer die Region zuerst. Am Wochenende.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitag um 16 Uhr Leseempfehlungen fürs Wochenende.
Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Service

Von Kino bis Festival

Finden Sie hier die schönsten Events in unserer Region.

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.

Abo

Immer die Region zuerst. Im Digital-Light- Abo.

Den Berner Oberländer digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Service