Autor:: Pascal Blum


News

Shakespeare, Vatikan, Berlusconi

Regisseur Franco Zeffirelli lebte ein wildes Leben – künstlerisch wie politisch. Nun ist er im Alter von 96 Jahren gestorben. Mehr...

Tödliche Kettenreaktionen

Die HBO-Miniserie «Chernobyl» verdichtet die Ereignisse nach der Reaktorkatastrophe von 1986 zu einer packenden Geschichte über die Kraft des Sachverstands. Mehr...

Kommt nun die Lex Netflix?

Künftig sollen Streamingdienste einen Teil ihrer Einnahmen in den Schweizer Film investieren. Mehr...

Cannes zeigt den letzten Film mit Bruno Ganz

«A Hidden Life» von Terrence Malick erzählt von einem Wehrdienstverweigerer in Österreich im Zweiten Weltkrieg. Mehr...

Monumente des Scheiterns einer Utopie

«Passion» von Christian Labhart ist ein spektakulärer Essayfilm über den aktuellen Zustand der Welt. Er stellt die Frage: Haben die Proteste von 1968 und 1980 nichts genützt? Mehr...

Interview

«KI? Da können wir uns entspannt zurücklehnen»

Interview Computer werden dumm bleiben, sagt der Politologe Robert Feustel. Doch ein Technikfeind ist er nicht. Im Gegenteil. Mehr...

«Keiner hat Putins politisches Kaliber»

Werner Herzogs neuester Dokumentarfilm ist eine Begegnung mit Michail Gorbatschow – und eine Reflexion über das heutige Russland. Mehr...

«Seien wir verdammt nochmal ehrlich»

Hollywood sei geprägt von Regisseuren, die alle mehr oder weniger dieselbe Perspektive haben. Wie man das ändert, erklärt Barry Jenkins im Interview. Mehr...

«Also bitte, da sind wir doch längst weiter»

Interview Die grösste Schweizer Gameshow beginnt. Zwei Entwicklerinnen über Subventionen, dumme Spiele und den Sexismus ihrer Branche. Mehr...

«Das ist natürlich Humbug»

Die Paranoia beginnt im Büro: Der Medienwissenschaftler Henry M. Taylor über die Popkultur der Verschwörungstheorien. Mehr...

Hintergrund

Warum Sie gucken, wie Sie gucken

Schon gemerkt? Youtube verändert Ihr Sehen. Und auch das von Blockbuster-Filmern. Mehr...

Cannes zeichnet erstmals eine schwarze Regisseurin aus

Mit ihrem Erstling «Atlantique» hat die Französin Mati Diop eine wunderbare Geistergeschichte in Afrika gedreht – und findet sich in einer speziellen Position wieder. Mehr...

Einmal Lars von Trier? Macht 150'000 Euro!

Am Filmmarkt in Cannes entscheidet sich, welche Filme in der Schweiz zu sehen sein werden. Die Konkurrenz unter den Verleihern ist gross. Mehr...

Produzenten fordern 20-Prozent-Quote für Schweizer Filme

Auch Schweizer Produzenten wollen vom Streamingboom profitieren und für Netflix und andere Anbieter Stoffe entwickeln.   Mehr...

Das Gesumme der Teile

Für «Le livre d’image» hat Jean-Luc Godard erstmals einen deutschen Kommentar eingesprochen. Entdecken kann man den aufregenden Essay über die Macht der Bilder jetzt im Fernsehen. Mehr...

Meinung

Mix, Burn, RIP

Apple gibt seine Mediensoftware iTunes auf. Ein kleiner Nachruf. Mehr...

Wie sieht eine Welt ohne uns aus?

Essay Ausser Katastrophen kommt uns wenig in den Sinn, wenn wir vom Klimawandel sprechen. Dabei bräuchten wir gerade jetzt neue Erzählungen darüber.  Mehr...

Am Endpunkt der Komik

Kritik Ricky Gervais ist bekannt für Schamlosigkeiten. Seine neue Netflix-Serie aber zeigt: Die Luft ist raus. Mehr...

Hat «Green Book» den Oscar verdient?

PRO & KONTRA Peter Farrellys Komödie wurde der Preis für den besten Film zuerkannt. Zu Recht? Pro & Kontra unserer Filmkritiker. Mehr...

Oscars mit einer schlechten Pointe

Analyse Man hätte einfach frühzeitig aufhören können, aber dann hielt die Film-Show doch noch eine Überraschung bereit. Mehr...

Service

Das grosse «Avengers»-Lexikon

«Endgame» ist drauf und dran zum grössten Kinoerfolg der Welt zu werden. Unser Who is Who zum Marvel Cinematic Universe. Mehr...

Was man sich in Locarno anschauen sollte

9 Tipps aus dem Programm des 71. Filmfestivals Locarno Mehr...


Shakespeare, Vatikan, Berlusconi

Regisseur Franco Zeffirelli lebte ein wildes Leben – künstlerisch wie politisch. Nun ist er im Alter von 96 Jahren gestorben. Mehr...

Tödliche Kettenreaktionen

Die HBO-Miniserie «Chernobyl» verdichtet die Ereignisse nach der Reaktorkatastrophe von 1986 zu einer packenden Geschichte über die Kraft des Sachverstands. Mehr...

Kommt nun die Lex Netflix?

Künftig sollen Streamingdienste einen Teil ihrer Einnahmen in den Schweizer Film investieren. Mehr...

Cannes zeigt den letzten Film mit Bruno Ganz

«A Hidden Life» von Terrence Malick erzählt von einem Wehrdienstverweigerer in Österreich im Zweiten Weltkrieg. Mehr...

Monumente des Scheiterns einer Utopie

«Passion» von Christian Labhart ist ein spektakulärer Essayfilm über den aktuellen Zustand der Welt. Er stellt die Frage: Haben die Proteste von 1968 und 1980 nichts genützt? Mehr...

Ein wütender Spike Lee gewinnt seinen ersten Oscar

Video «Finger weg von der verdammten Stoppuhr!», sagt der Regisseur. Dann hält er eine politische Dankesrede. Mehr...

Reise in die schwarze Schweiz

Was die Schweizer Babyboomer von Afrika wussten, wussten sie von René Gardi. Er zeigte einen paradiesischen Kontinent. Der Berlinale-Film «African Mirror» stellt dazu unbequeme Fragen.  Mehr...

Berlinale lädt AfD gratis ins Kino ein

Der Berlinale-Chef verspricht, jeden AfD-Politikern ein Ticket für einen Film über das Warschauer Ghetto zu bezahlen. Mehr...

Am Festival

«Bei uns nennt niemand das Projekt ‹Swissflix›»

Tag 2: Verbände kritisieren die Streaming-Pläne von Bund und Solothurner Filmtagen. Auch die SRG will eine digitale Plattform starten. Mehr...

Am Festival

Die Ideale haben überlebt – sie sind nun denkmalgeschützt

Tag 1: «Tscharniblues II» eröffnet die 54. Solothurner Filmtage. Mehr...

Ein Land streamt

An den Solothurner Filmtagen wird die erste Online-Edition für Schweizer Filmklassiker präsentiert. Auch der Bund geht in die Offensive und plant eine nationale Streaming-Plattform.  Mehr...

Die Kriegsveteranen haben sich nie getroffen

Eine weitere Schweizer Zeitung hat eine Reportage mit fingierten Stellen des gefallenen «Spiegel»-Reporters Claas Relotius abgedruckt. Mehr...

Nach Fälschungsskandal: «Weltwoche» prüft Relotius-Texte

Schlaglicht Die «Weltwoche» druckte 28 Texte des Fälschers. Sie enthalten Aufgebauschtes und Erfundenes. ­Roger Köppel schwieg lange zum Fall. Mehr...

Ein Filmemacher, der alle Ketten sprengte

Nicolas Roeg, der Visionär und Regisseur von «Don’t Look Now», ist 90-jährig gestorben. Mehr...

Das Leben nach dem Massaker

Sechs Jahre lang hat Michael Steiner keinen Kinofilm mehr gedreht. Nun kommt er mit der Romanadaption «Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse» ans Zurich Film Festival. Mehr...

«KI? Da können wir uns entspannt zurücklehnen»

Interview Computer werden dumm bleiben, sagt der Politologe Robert Feustel. Doch ein Technikfeind ist er nicht. Im Gegenteil. Mehr...

«Keiner hat Putins politisches Kaliber»

Werner Herzogs neuester Dokumentarfilm ist eine Begegnung mit Michail Gorbatschow – und eine Reflexion über das heutige Russland. Mehr...

«Seien wir verdammt nochmal ehrlich»

Hollywood sei geprägt von Regisseuren, die alle mehr oder weniger dieselbe Perspektive haben. Wie man das ändert, erklärt Barry Jenkins im Interview. Mehr...

«Also bitte, da sind wir doch längst weiter»

Interview Die grösste Schweizer Gameshow beginnt. Zwei Entwicklerinnen über Subventionen, dumme Spiele und den Sexismus ihrer Branche. Mehr...

«Das ist natürlich Humbug»

Die Paranoia beginnt im Büro: Der Medienwissenschaftler Henry M. Taylor über die Popkultur der Verschwörungstheorien. Mehr...

«Es gibt auch karrierehungrige Frauen, die Männer verführen»

Interview Der Basler Filmproduzent Arthur Cohn über Harvey Weinstein und seinen neuen Film «The Etruscan Smile». Mehr...

«Ich wollte es so erzählen, dass er ein Kind will und sie Sex»

Interview Regisseurin und Autorin Güzin Kar hat ihre erste Fernsehserie gedreht. «Seitentriebe» handelt von langjährigen Liebesbeziehungen, aus denen die Lust entwichen ist. Mehr...

«Zürich droht die Seele zu verlieren»

Interview Die Stadt werde zu einem privilegierten Ort, sagt ETH-Soziologieprofessor Christian Schmid. Ihren Anfang genommen habe diese Entwicklung in den 80er-Jahren. Mehr...

«Authentischer hätte es nicht sein können!»

Interview Susanne Meures und Jan Gassmann erzählen in ihren Dokumentarfilmen «Raving Iran» und «Europe, She Loves» von illegalen Partys im Iran und jungen Menschen im Krisen-Europa. Mehr...

«Wer Glück erlebt, will es wiederholen»

Warum laufen im Kino so viele Remakes? Filmexperte Henry Taylor sagt, dass Hollywood schon immer Stoffe recycle. Und es heute aus einem bestimmten Grund umso mehr tue. Mehr...

«Die Fakten waren die Vorgabe»

Interview «Spotlight»-Regisseur Thomas McCarthy sagt, warum er in seinem Oscar-gekrönten Drama authentisch bleiben wollte. Mehr...

«Paris ist nicht ihre Stadt»

Der Soziologe Franz Schultheis sieht die Attentate von Paris als Zeichen einer gespaltenen Gesellschaft: Der privilegierten städtischen Jugend stehen die Bewohner der Banlieues gegenüber. Mehr...

«Als gerate der Raum unter Hypnose»

Interview Filmkenner Fred van der Kooij hält wieder seine populären Vorlesungen – diesmal über die russische Koryphäe Andrei Tarkowski. Mehr...

«Wenn du Liebe zeigst, verlierst du sie»

Interview Der deutsche Regisseur Rosa von Praunheim dreht so sanfte wie schrille Filme. In «Härte» nähert er sich einem Missbrauchsopfer, das selber zum Quäler wurde. Mehr...

«Das Kino hat mich vorangebracht»

Interview Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck hat keinen neuen Film gedreht, dafür ein schmales Buch geschrieben. In «Kino!» denkt er über Hollywood nach und schilt die Langsamkeit des deutschen Films. Mehr...

Warum Sie gucken, wie Sie gucken

Schon gemerkt? Youtube verändert Ihr Sehen. Und auch das von Blockbuster-Filmern. Mehr...

Cannes zeichnet erstmals eine schwarze Regisseurin aus

Mit ihrem Erstling «Atlantique» hat die Französin Mati Diop eine wunderbare Geistergeschichte in Afrika gedreht – und findet sich in einer speziellen Position wieder. Mehr...

Einmal Lars von Trier? Macht 150'000 Euro!

Am Filmmarkt in Cannes entscheidet sich, welche Filme in der Schweiz zu sehen sein werden. Die Konkurrenz unter den Verleihern ist gross. Mehr...

Produzenten fordern 20-Prozent-Quote für Schweizer Filme

Auch Schweizer Produzenten wollen vom Streamingboom profitieren und für Netflix und andere Anbieter Stoffe entwickeln.   Mehr...

Das Gesumme der Teile

Für «Le livre d’image» hat Jean-Luc Godard erstmals einen deutschen Kommentar eingesprochen. Entdecken kann man den aufregenden Essay über die Macht der Bilder jetzt im Fernsehen. Mehr...

Es gibt ein Leben nach der Entfremdung

Wir takten unseren Alltag durch, statt uns für Unerwartetes zu öffnen, sagt Hartmut Rosa. Ein Gespräch über die Sehnsucht nach Berührung im täglichen Gerangel. Mehr...

Es gibt ein paar Dinge, die selbst für Netflix zu weit gehen

REPORTAGE Der Streaming-Gigant definiert die Zukunft des Fernsehens neu – mit ausgeklügelten Algorithmen. Das hat aber auch Grenzen. Ein Besuch. Mehr...

In allerfeinster Deutlichkeit

Porträt Bei der Oscar-Verleihung legte sich Spike Lee mit Donald Trump an und beschwerte sich über den Siegerfilm. Mehr...

Jetzt startet Netflix die Offensive

«Roma» ist erst der Anfang: Netflix will zum Filmstudio werden, dank viel Geld und Regisseuren wie Michael Bay. Mehr...

Alles, was er sieht, ist schwarz

Porträt Liam Neeson wollte die Vergewaltigung einer Freundin rächen – an irgendeinem Menschen mit dunkler Haut. Mehr...

«Wer Drogen nimmt, wird in der Regel einfach nicht horny»

Gaspar Noé gilt wegen expliziter Sexszenen in Filmen wie «Enter the Void» als Frankreichs Perversling. Mit seinem Techno-Abgesang «Climax» befreit er sich von einigen Etiketten.  Mehr...

Ein Killer betritt den Raum

Wie uns virtuelle Realität erschüttern kann, erlebt man in «The Enemy», wo wir Simulationen gegenüberstehen, die uns sehr echt vorkommen.  Mehr...

Die Realität boomt

Die Zahl der Schweizer Dokumentarfilme hat sich in den letzten Jahren verdoppelt. Junge Regisseure entdecken die Doku als ideales Mittel für die heutige Zeit. Mehr...

Der Tüftler Tarkowski

Der russische Filmregisseur (1932–1986) geniesst geradezu kultische Verehrung. Eine Zürcher Ausstellung zeigt ihn nun als Handwerker bei der Arbeit.   Mehr...

An der Grenze des Glaubens

Nach «Chrieg» präsentiert Regisseur Simon Jaquemet mit «Der Unschuldige» seinen zweiten Spielfilm. Er hat morgen am Filmfestival Toronto Weltpremiere. Mehr...

Mix, Burn, RIP

Apple gibt seine Mediensoftware iTunes auf. Ein kleiner Nachruf. Mehr...

Wie sieht eine Welt ohne uns aus?

Essay Ausser Katastrophen kommt uns wenig in den Sinn, wenn wir vom Klimawandel sprechen. Dabei bräuchten wir gerade jetzt neue Erzählungen darüber.  Mehr...

Am Endpunkt der Komik

Kritik Ricky Gervais ist bekannt für Schamlosigkeiten. Seine neue Netflix-Serie aber zeigt: Die Luft ist raus. Mehr...

Hat «Green Book» den Oscar verdient?

PRO & KONTRA Peter Farrellys Komödie wurde der Preis für den besten Film zuerkannt. Zu Recht? Pro & Kontra unserer Filmkritiker. Mehr...

Oscars mit einer schlechten Pointe

Analyse Man hätte einfach frühzeitig aufhören können, aber dann hielt die Film-Show doch noch eine Überraschung bereit. Mehr...

Schweinchen Dick geht nach Washington

«Vice» zeigt die Zeit des Dick Cheney als politische Groteske. Oft plump, dann wieder grossartig. Mehr...

Wer ist hier der Esel?

Das Drama «Ich war zuhause, aber» begeisterte an der Berlinale – zumindest einen Teil der Kritiker. Mehr...

Der Mann, der mit den Leichen wohnte

An der Berlinale zeigte Fatih Akin «Den goldenen Handschuh» über den Serienmörder Fritz Honka. Mehr...

Ist das Leben biologisch?

Kritik Bettina Oberli inszeniert in ihrem intensiven Dreiecksdrama «Le vent tourne» einen ökologischen Lebensentwurf – und seine Haken.  Mehr...

Nur nicht in den Spiegel schauen

Der Oscar-Favorit 2019 heisst «Green Book»: Das wäre einer der verlogensten Siegerfilme seit langem. Mehr...

Der Zorn nimmt seinen Lauf

«Burning» aus Südkorea ist ein Thriller für den Geniesser des langsamen Kinos: atmosphärisch und suggestiv. Mehr...

Wo kriegen wir Essen, wo Arbeit?

Kritik Das Xenix in Zürich zeigt den ganzen Januar über lange Filme. Das Highlight ist der Dokumentarfilm «Homeland (Iraq Year Zero)» des irakischen Regisseurs Abbas Fahdel. Mehr...

Die vielen Arrangements der Liebe

Der polnische Regisseur Pawel Pawlikowski hat mit «Cold War» den Liebesfilm des Jahres gedreht. Mehr...

Sie ist wach

Kritik In «Glaubenberg» liebt Lena ihren Bruder. Passt grad zu den Träumen, die im Schweizer Film derzeit krank machen. Mehr...

Zwischen Raubbau und Racheakten

Epischer als jede Fernsehserie: Der Gangsterthriller «Birds of Passage» erzählt, wie sich die Indigenen von Kolumbien in einen brutalen Drogenkrieg verstricken.    Mehr...

Das grosse «Avengers»-Lexikon

«Endgame» ist drauf und dran zum grössten Kinoerfolg der Welt zu werden. Unser Who is Who zum Marvel Cinematic Universe. Mehr...

Was man sich in Locarno anschauen sollte

9 Tipps aus dem Programm des 71. Filmfestivals Locarno Mehr...

Stichworte

Autoren

Service

Von Kino bis Festival

Finden Sie hier die schönsten Events in unserer Region.

Abo

Immer die Region zuerst. Im Digital-Light- Abo.

Den Berner Oberländer digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitag um 16 Uhr Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.