Autor:: Svend Peternell

News

Brief beim EJPD eingetroffen

Hondrich Justizministerin Simonetta Sommaruga hat den Brief der Bäuert mit den 89 Unterschriften erhalten. Mehr...

89 unterzeichnen für syrische Familie

Hondrich Die drohende Ausweisung einer syrischen Familie will die Bäuert nicht hinnehmen: Eltern reichen Dossier mit 89 Unterschriften bei Simonetta Sommaruga ein. Mehr...

Wasserversorgung «brennt» mehr als Gesundheitsfrage

Boltigen Die in Kürze ab­gewickelte, aber mit vielen Voten gespickte Budget-Gemeindeversammlung zeigte beim einen oder anderen: Die Wasserversorgung beschäftigt fast mehr als die Gesundheitsversorgung. Mehr...

Co-Working gibts jetzt auch im Simmental

Zweisimmen Das flexible Arbeitsmodell Co-Working erhält im Obersimmental einen neuen Standort. Architekt ­Sascha Schär und Bauingenieurin Regula Trachsel richten das Erdgeschoss ihres solaren Direktgewinnhauses in der Gewerbezone dafür ein. Mehr...

Akutspital-Standort nicht infrage gestellt

Die Versorgung im Spital Zweisimmen sei nicht gefährdet. Dies versicherte Gesundheitsdirektor Pierre Alain Schnegg an einem offiziellen Treffen. Mehr...

Interview

Montgomery freut sich «extrem»

Saanen-Gstaad Der ehemalige Radrennprofi, heutige SRF-Experte und TV-Co-Kommentator Sven Montgomery aus Feutersoey kehrt beruflich in seine Heimat zurück. Seine Vorfreude ist gross. Mehr...

Chance für «ein Salzburg der Alpen»

Gstaad Er brachte einmal mehr hochgradige Akademien und Musizierende ins Saanenland – und wird nicht müde auf der Suche nach noch mehr Qualität und Publikum. Christoph Müller, Intendant des Menuhin Festival Gstaad, träumt von einem «Salzburg der Alpen». Mehr...

«Eine einmalige Chance für mich»

Wengen «Was gibt es Schöneres, als gleich ein Jubiläumsprogramm ausarbeiten zu können?» Das sagt Beatrix Jerie, die für die 10. Mendelssohn-Musikwoche erstmalig als künstlerische Leiterin amtet. Mehr...

Dauerregen hat Vatermord noch unerträglicher gemacht

Der Dauerregen an der Premiere passte zur Düsternis des Inhalts um einen Tyrannenmord: Dem Landschaftsftheater Ballenberg gelingen mit «Via Mala» in der Regie von Reto Lang stimmige Bilder von eindringlicher Wucht. Mehr...

Zogg als sensibler Böser in «Via Mala»

Er ist neben der Via Mala aufgewachsen und spielt am Landschaftstheater Ballenberg den gewalttätigen Jonas Lauretz im gleichnamigen Stück von John Knittel. Warum Andrea Zogg ihn nicht nur als Widerling spielen will. Mehr...

Hintergrund

Vier Millionen Franken sollen den Sommerbetrieb sicherstellen

Saanen Am 13. April entscheidet eine ausserordent­liche Gemeindeversammlung über einen erhöhten jährlichen Betriebsbeitrag an die Bergbahnen Destination Gstaad: 3,81 Millionen sollen es sein – mit garantiertem Sommerbetrieb. Mehr...

«Mir hei dranne kätschet»

Gsteig Der Gstaader Schauspieler Andreas Matti erzählt, weshalb der «Verdingbub» zur persönlichen Belastungsprobe wurde. Und warum Komödien nicht nur lustig sind. Mehr...

Kleines Jubiläum – mit Siderato und voller Konzentration aufs Gewerbe

Gstaad Vom 26. bis 29. Oktober geht die Gstaader Messe zum 40. Mal über die Bühne. Trotz dieses kleinen Jubiläums steht ein schlichtes Rahmenprogramm an: Im Zentrum soll die Schlagkraft des einheimischen Gewerbes stehen. Mehr...

Der «Blaue Pfeil» fährt nicht

Simmental Der historische BLS-Zug «Blauer Pfeil» hätte am Mittwoch neben dem Tross der Tour de France durchs Simmental rollen sollen. Die Sonderfahrt musste abgesagt werden. Mehr...

Der «Blaue Pfeil» fährt neben dem Tour-Tross her

Reisende müssen am Mittwoch auf gesperrte Strassen und eingeschränkten ÖV gefasst sein: Das bringt der Tross der Tour de France, der durchs westliche Oberland rollt, mit sich. Mehr...

Meinung

Weltcüpli: Girardelli und Krimi Nr. 2

GLOSSE Das Weltcüpli erscheint täglich während der Berner Oberländer Weltcupwoche. Die Skiglosse beleuchtet Ungeahntes, Unbekanntes oder auch Unerhörtes. Mehr...

Ein Händel in englischer Hand

Saanen Gibt es Schöneres als den Pomp im Barock, wenn er den Himmel schauen lässt? Der «Messias» von Händel setzte am Gstaad Menuhin Festival ein starkes Ausrufezeichen – geprägt von mehr als nur einer englischen Handschrift. Mehr...

«Ueli der Pächter»: Originelle Ideen für den Herztreffer

Auch der zweite Gotthelf am Landschaftstheater Ballenberg findet hohe Resonanz. Geschuldet waren die Standing Ovations für die Premiere von «Ueli der Pächter» einigen überaus originellen Regieeinfällen. Mehr...

Ironie und Tiefe als Schmiermittel

Saanen Es gab viel zu schmunzeln an der Eröffnung des Menuhin Festival – bei Rossini und Haydn jedenfalls. Schliesslich heisst das Motto «Ironie&Musique». Bei Ravel gesellte sich die klangliche Orgiastik hinzu. Mit Pianosolist Jean-Yves Thibaudet, der beseelt in die Tiefe tauchte. Mehr...

Gezänk und Hosenlupf – ganz ohne Moralin

Es fliegen die Fetzen. Es geifern die Weiber. Es keimt und siegt – die Liebe. Gotthelfs Roman «Ueli der Knecht» am Landschaftstheater Ballenberg wirkt zugriffig und berührend zugleich. Mehr...


Brief beim EJPD eingetroffen

Hondrich Justizministerin Simonetta Sommaruga hat den Brief der Bäuert mit den 89 Unterschriften erhalten. Mehr...

89 unterzeichnen für syrische Familie

Hondrich Die drohende Ausweisung einer syrischen Familie will die Bäuert nicht hinnehmen: Eltern reichen Dossier mit 89 Unterschriften bei Simonetta Sommaruga ein. Mehr...

Wasserversorgung «brennt» mehr als Gesundheitsfrage

Boltigen Die in Kürze ab­gewickelte, aber mit vielen Voten gespickte Budget-Gemeindeversammlung zeigte beim einen oder anderen: Die Wasserversorgung beschäftigt fast mehr als die Gesundheitsversorgung. Mehr...

Co-Working gibts jetzt auch im Simmental

Zweisimmen Das flexible Arbeitsmodell Co-Working erhält im Obersimmental einen neuen Standort. Architekt ­Sascha Schär und Bauingenieurin Regula Trachsel richten das Erdgeschoss ihres solaren Direktgewinnhauses in der Gewerbezone dafür ein. Mehr...

Akutspital-Standort nicht infrage gestellt

Die Versorgung im Spital Zweisimmen sei nicht gefährdet. Dies versicherte Gesundheitsdirektor Pierre Alain Schnegg an einem offiziellen Treffen. Mehr...

Nur der Gemeindepräsident ist schon gewählt

Lenk Stille Wahl des Gemeindepräsidenten René Müller und ganz knapp eine Urnenwahl am 29. Oktober für den Gemeinderat: Sieben Kandidatinnen und Kandidaten, davon vier Bisherige, stehen für sechs Sitze bereit. Mehr...

25 000 Zuschauer – ein indirekter Rekord

Gstaad Ein Konzert weniger im Zelt als 2016 und doch fast die Rekordmarke von 26 000 Zuschauern erreicht: Die 25 000 Besucher von 2017 sind aus diesem Blickwinkel ein grosser Erfolg des Gstaad Menuhin Festival. Mehr...

René Müller lässt sich fürs Ratspräsidium aufstellen

Lenk René Müller (SVP) lässt sich als Kandidat für die Nachfolge von Christian von Känel als Gemeinderatspräsident aufstellen. Ausser Marianne Hauswirth treten alle GR-Mitglieder zur Wiederwahl an. Mehr...

Gegner pokern um mehr Parkplätze

Das Strassenumgestaltungsprojekt «Let’s Swing» in Spiez bleibt blockiert: Eine Gruppierung der Gegnerschaft zieht den abschlägigen Entscheid des Regierungsrats weiterans Verwaltungsgericht – auch aus taktischen Gründen. Mehr...

Rellerli: Ohne Bertarelli-Deal gehts nicht

An seiner ersten Generalversammlung hat der Verein Freunde des Rellerli ein neues Bahnprojekt vorgestellt, wenn die Konzession für die jetzige Anlage Ende 2018 abläuft. Um den Bahnabbruch zu verhindern, muss Investor Ernesto Bertarelli mitmachen. Mehr...

Es ist nicht für alle einfach «gut gelaufen»

Zweisimmen Das Durchgangszentrum in Zweisimmen steht bereits leer. Die Asylsuchenden sind verlegt worden. Die Gemeindebehörden, der kantonale Migrationsdienst und Asyl Biel Region ziehen eine zufriedenstellende Bilanz. Mehr...

Fenstersturz: Wo ist die 15-jährige Afghanin mittlerweile gelandet?

Zweisimmen Die 15-jährige Afghanin, die sich im Sommer im Durchgangszentrum Zweisimmen aus dem Fenster ­stürzte, hat seit längerem den Status einer unbegleiteten minderjährigen Asylbewerberin. Die Polizei schildert ihre Sicht. Mehr...

Ammann: «Wir sind in der Nachspielzeit der Verlängerung»

Lenk Volkswirtschaftsdirektor Christoph Ammann skizzierte die Konsequenzen, falls die TALK AG nicht zustande kommt: Ab Oktober gäbe es keine Beherbergungsabgaben mehr vom Kanton. Mehr...

Alle wollen das Beste fürs Tal – nur anders

Lenk Unterschiedliche Konzepte und Ideen, gleiche Stossrichtung: Das kontrovers geführte Podiumsgespräch zur TALK ­ergab mehr Verbindendes als Trennendes. Alle Beteiligten wollen für die Zukunft der Lenk und des Tals nur das Beste. Mehr...

Menuhin-Würdigung mit Spiellust und Schalk

Zweisimmen Zwischen Mozart, Debussy, Poulenc und Blumen für Menuhin: Das Duo Patricia Kopa­tchinskaja und Polina Leschenko schöpfte in der Kirche Zweisimmen viele Stilmittel aus. Mehr...

Montgomery freut sich «extrem»

Saanen-Gstaad Der ehemalige Radrennprofi, heutige SRF-Experte und TV-Co-Kommentator Sven Montgomery aus Feutersoey kehrt beruflich in seine Heimat zurück. Seine Vorfreude ist gross. Mehr...

Chance für «ein Salzburg der Alpen»

Gstaad Er brachte einmal mehr hochgradige Akademien und Musizierende ins Saanenland – und wird nicht müde auf der Suche nach noch mehr Qualität und Publikum. Christoph Müller, Intendant des Menuhin Festival Gstaad, träumt von einem «Salzburg der Alpen». Mehr...

«Eine einmalige Chance für mich»

Wengen «Was gibt es Schöneres, als gleich ein Jubiläumsprogramm ausarbeiten zu können?» Das sagt Beatrix Jerie, die für die 10. Mendelssohn-Musikwoche erstmalig als künstlerische Leiterin amtet. Mehr...

Dauerregen hat Vatermord noch unerträglicher gemacht

Der Dauerregen an der Premiere passte zur Düsternis des Inhalts um einen Tyrannenmord: Dem Landschaftsftheater Ballenberg gelingen mit «Via Mala» in der Regie von Reto Lang stimmige Bilder von eindringlicher Wucht. Mehr...

Zogg als sensibler Böser in «Via Mala»

Er ist neben der Via Mala aufgewachsen und spielt am Landschaftstheater Ballenberg den gewalttätigen Jonas Lauretz im gleichnamigen Stück von John Knittel. Warum Andrea Zogg ihn nicht nur als Widerling spielen will. Mehr...

Ballenberg: «Einige kamen sogar im Skidress»

Sie bewundert die Offenheit der Laiendarstellerinnen und -darsteller. Und feilt mit ihnen an der Musikalität und den Übergängen der Inszenierung. Regisseurin Renate Adam äussert sich zu ihrer Arbeit am Stück «Vehsturz». Mehr...

Mona Petri: «Mit Zürcher Dialekt wäre das unmöglich»

Brienzwiler Die Zürcher Schauspielerin Mona Petri (36) verkörpert im neuen Stück «Vehsturz» des Landschaftstheaters Ballenberg das Elsi. Sie spricht über ihre Rolle, den Stoff und ihre schauspielernde Tochter Anouk. Mehr...

Vier Millionen Franken sollen den Sommerbetrieb sicherstellen

Saanen Am 13. April entscheidet eine ausserordent­liche Gemeindeversammlung über einen erhöhten jährlichen Betriebsbeitrag an die Bergbahnen Destination Gstaad: 3,81 Millionen sollen es sein – mit garantiertem Sommerbetrieb. Mehr...

«Mir hei dranne kätschet»

Gsteig Der Gstaader Schauspieler Andreas Matti erzählt, weshalb der «Verdingbub» zur persönlichen Belastungsprobe wurde. Und warum Komödien nicht nur lustig sind. Mehr...

Kleines Jubiläum – mit Siderato und voller Konzentration aufs Gewerbe

Gstaad Vom 26. bis 29. Oktober geht die Gstaader Messe zum 40. Mal über die Bühne. Trotz dieses kleinen Jubiläums steht ein schlichtes Rahmenprogramm an: Im Zentrum soll die Schlagkraft des einheimischen Gewerbes stehen. Mehr...

Der «Blaue Pfeil» fährt nicht

Simmental Der historische BLS-Zug «Blauer Pfeil» hätte am Mittwoch neben dem Tross der Tour de France durchs Simmental rollen sollen. Die Sonderfahrt musste abgesagt werden. Mehr...

Der «Blaue Pfeil» fährt neben dem Tour-Tross her

Reisende müssen am Mittwoch auf gesperrte Strassen und eingeschränkten ÖV gefasst sein: Das bringt der Tross der Tour de France, der durchs westliche Oberland rollt, mit sich. Mehr...

Oskar Buchs inmitten seines farbigen Universums

Er hat in New York, Berlin und München ausgestellt und wurde von der Gemeinde Saanen 2012 für sein Lebenswerk geehrt. Heute nun wird der in Matten bei St. Stephan geborene Maler und Plastiker Oskar Buchs 90-jährig – und noch nicht müde. Mehr...

Der andere Blick auf Kunst und Land

Lolland-Falster ist die südlichste Inselgruppe des Königreichs – sie wird nur allzu oft als Trittbrett-Fläche für nördlichere Ziele «missbraucht». Dabei hat sie für Verweilfreudige viel zu bieten. Mehr...

Deltapark Resort ist jetzt auf Dachhöhe

Spiez Seit neun Monaten laufen die Arbeiten für das neue 4-Stern-Vitalresort Deltapark in Spiez. Der neue Hoteltrakt hat Form angenommen. Es gibt neun Hotelzimmer mehr und eine Verlagerung der Unterkunft für die Mitarbeiter. Mehr...

Hier entsteht das Resort Deltapark

Thun Das Gwatt-Zentrum in Thun mit dem neuen Namen Deltapark ist seit Oktober 2014 eine Grossbaustelle. Die drei Zelthäuser mit dem Wellnessangebot haben äusserlich Form angenommen. Mehr...

Trudi L., immer gedemütigt – aber nicht daran zerbrochen

Oberland Als Pflegekind gequält und missbraucht. Als junge Frau vergewaltigt. In ihren insgesamt drei Ehen gedemütigt. Im erschütternden Buch «Wie aber wird man allein gross?» erhält Gertrude L. eine Stimme. Mehr...

Landschaftspfleger im Element

Ballenberg Er sei ein «leidenschaftlicher Vieh- und Schafzüchter», wie er selber sagt. Simon Brügger trägt die Verantwortung für die Landwirtschaft im Freilichtmuseum Ballenberg. Und weiss seinen spannenden, körperlich fordernden Job zu schätzen. Mehr...

Zwei Einspringerinnen kamen gross raus

Gstaad Mit der Oper «Carmen» und den «Vier Letzten Liedern» von Richard Strauss klang das Menuhin Festival hochkarätig aus. Zwei eingesprungene Sopranistinnen nutzten ihre Chance. Mehr...

Toni Jakober – lieber anpacken als anlehnen

Er gehört schon fast zum Inventar des Freilichtmuseums Ballenberg: Toni Jakober ist schon seit zwanzig Jahren dabei. Vor zwei Jahren hat er die Leitung Betrieb übernommen. Mehr...

Spiellust rang alle Widerwärtigkeiten nieder

Gsteig Die tapferen Spielleute des Freilichttheaters Saanenland setzten sich an der Premiere von «Farinet, der Falschmünzer» beeindruckend über alle Widerwärtigkeiten hinweg. Mehr...

Kein Versteck hinter Kostümstangen

Ballenberg In ihrem Atelier in Brienzwiler stehen ungezählte Mengen an Kostümen und eine grosse Auswahl an Schuhen. Gretli Amacher ist am Landschaftstheater Ballenberg für die Schneiderarbeiten zuständig. Mehr...

Weltcüpli: Girardelli und Krimi Nr. 2

GLOSSE Das Weltcüpli erscheint täglich während der Berner Oberländer Weltcupwoche. Die Skiglosse beleuchtet Ungeahntes, Unbekanntes oder auch Unerhörtes. Mehr...

Ein Händel in englischer Hand

Saanen Gibt es Schöneres als den Pomp im Barock, wenn er den Himmel schauen lässt? Der «Messias» von Händel setzte am Gstaad Menuhin Festival ein starkes Ausrufezeichen – geprägt von mehr als nur einer englischen Handschrift. Mehr...

«Ueli der Pächter»: Originelle Ideen für den Herztreffer

Auch der zweite Gotthelf am Landschaftstheater Ballenberg findet hohe Resonanz. Geschuldet waren die Standing Ovations für die Premiere von «Ueli der Pächter» einigen überaus originellen Regieeinfällen. Mehr...

Ironie und Tiefe als Schmiermittel

Saanen Es gab viel zu schmunzeln an der Eröffnung des Menuhin Festival – bei Rossini und Haydn jedenfalls. Schliesslich heisst das Motto «Ironie&Musique». Bei Ravel gesellte sich die klangliche Orgiastik hinzu. Mit Pianosolist Jean-Yves Thibaudet, der beseelt in die Tiefe tauchte. Mehr...

Gezänk und Hosenlupf – ganz ohne Moralin

Es fliegen die Fetzen. Es geifern die Weiber. Es keimt und siegt – die Liebe. Gotthelfs Roman «Ueli der Knecht» am Landschaftstheater Ballenberg wirkt zugriffig und berührend zugleich. Mehr...

Der Beste weckt im Schlaf die (w)irren Träume zum Leben

Klaus Maria Brandauer legte am zweiten Zeltkonzert in Gstaad mit dem hochstehenden Orchester der Klangverwaltung einmal mehr dar, warum er herausragend ist. Fotografieren durfte man ihn dabei nicht. Mehr...

Stichworte

Autoren

Service

Von Kino bis Festival

Finden Sie hier die schönsten Events in unserer Region.

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitag um 16 Uhr Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Abo

Immer die Region zuerst. Im Digital-Light- Abo.

Den Berner Oberländer digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Service

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.