Zum Hauptinhalt springen

In Langnau und BurgdorfSpital Emmental: Massnahmen verschärft

Im Spital Emmental gelten strengere Regelungen, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Besucher, die noch nicht volljährig sind, erhalten ab sofort keinen Eintritt mehr. Die Restaurants bleiben geschlossen.

Das Spital Emmental (hier in Langnau) verschärft seine Massnahmen in Bezug auf das Coronavirus.
Das Spital Emmental (hier in Langnau) verschärft seine Massnahmen in Bezug auf das Coronavirus.
Foto: Frankziska Rothenbühler

Ab heute gelten strengere Regelungen im Spital Emmental, dies zum Schutz der Patientinnen und Patienten. Pro Patientin oder Patient ist per sofort nur noch eine Besuchsperson während der ganzen Aufenthaltsdauer gestattet. Diese werde beim Eintritt bestimmt und registriert, heisst es in einer Mitteilung des Spitals. Sollte die Person selber Erkältungszeichen, Atemwegsbeschwerden oder grippale Symptome zeigen, werde ein Besuch untersagt. Kinder und Jugendliche, die noch nicht 18-jährig sind, sind generell nicht mehr für Besuche zugelassen. In Härtefällen und nach Absprache mit den zuständigen Ärztinnen und Ärzten könnte die Besuchsregelung aber ausnahmsweise gelockert werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.