Zum Hauptinhalt springen

In der Corona-KriseUnd plötzlich schmeckt das Sauerkraut

Wer hamstert, kauft Lagergemüse – und lernt das Sauerkraut schätzen: Die Sauerkrautfabrik Schöni in Oberbipp hat den Absatz vervielfacht.

Das Geschäft läuft auf Hochtouren: In der Corona-Krise besinnen sich die Leute wieder auf das Sauerkraut.
Das Geschäft läuft auf Hochtouren: In der Corona-Krise besinnen sich die Leute wieder auf das Sauerkraut.
Foto: Nicole Philipp

Sauerkraut? Noch vor wenigen Jahren rümpften viele nur die Nase. Der fermentierte, eben saure Weisskohl schien höchstens etwas für die traditionelle Berner Platte zu sein, die ihrer deftigen Zutaten wegen so gar nicht mehr in die Zeit passte. Der Absatz stagnierte, ging sogar zurück – schliesslich gründeten die Produzenten eigens einen Verein, der Gegensteuer geben und den Kabis wieder in ein besseres Licht rücken sollte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.