Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Ursula Wyss sagt Adieu

1 / 11
Seit 1989 gehört sie der SP an. 1999 wurde sie als erste Jungsozialistin in den Nationalrat gewählt. Davor studierte Wyss in Bern Ökonomie, Ökologie und Soziologie und begann 1997 im Grossen Rat zu politisieren.
Wird sie die erste Stadtpräsidentin von Bern, und damit Nachfolgerin ihres Parteikollegen Alexander Tschäppät?
Ursula Wyss kandidiert bei den Gesamterneuerungswahlen im November 2016 für das Stadtpräsidium.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin