Verkehrs-Chaos nach Fahrzeugbrand im Gubrist

Im Feierabendverkehr war der Gubrist-Tunnel in beiden Richtungen gesperrt. Um 18.30 Uhr wurde der Verkehr freigegeben – der Stau blieb.

Nach ersten Erkenntnissen war ein Auto um 17.30 Uhr in der Tunnelröhre Richtung St. Gallen in Brand geraten. Video: Leser 20min.ch

Der Gubrist-Tunnel war am Donnerstagabend wegen eines Autobrandes rund eine Stunde lang in beiden Richtungen gesperrt. Nach ersten Erkenntnissen war ein Auto um 17.30 Uhr in der Tunnelröhre Richtung St. Gallen in Brand geraten.

Der Verkehr staute sich vor beiden Tunnelportalen auf vielen Kilometern, wie der Verkehrsdienst Viasuisse mitteilte, was auch das Nebenstrassennetz komplett überlastet.

Kurz vor 18.30 Uhr konnte der Gubrist-Tunnel wieder in beiden Richtungen für den Verkehr freigegeben werden, meldet Viasuisse. In Fahrrichtung St. Gallen bleibt jedoch die linke Spur gesperrt.

Der Verkehr staut sich weiterhin vor beiden Tunnelportalen. Reisende ab St. Gallen stehen ab Brüttisellen im Stau, berichtet Angela Pasquariello von Viasuisse. Von Bern her stehen die Automobilisten ab Dietikon still. Auch auf der Westumfahrung staut sich der Verkehr ab Urdorf-Nord. Das Verkehrschaos rund um Zürich dürfte noch bis in die Abendstunden spürbar sein.

anf/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt