Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Historisches Medien-JubiläumViel investiert, aber auch viel erreicht

Anna Zimmermann (l.) vom aktuellen Pfeffer-Team im Gespräch mit der Gründergeneration (v.l.): Redaktorin Franziska Streun, Redaktor Marco Zysset, Alt-Chefredaktor René E. Gygax und Journalistin Karoline Wirth.

Breite Unterstützung

Studierte Journalismus und Kommunikationswissenschaften an der Universität Freiburg. Die gebürtige Thunerin arbeitete für verschiedene Medienhäuser, unter anderem für die Schweizerische Depeschenagentur (SDA), Tele24 und Schweizer Radio und Fernsehen (SRF). Zehn Jahre war sie als Reporterin, Produzentin und später als Co-Redaktionsleiterin für «SRF Spezial» tätig. Heute führt sie ihre eigene Firma «Retrospekt» in Zürich, die Lebensgeschichten in Form von Filmen erzählt.
René E. Gygax absolvierte die Ringier Journalistenschule und arbeitete als Bundeshausredaktor. 1982 wurde er Chefredaktor des Thuner Tagblatts, 2001 übernahm er auch die Führung des Berner Oberländers. 2011 beendete Gygax seine Karriere als Chefredaktor der beiden Zeitungen. Doch seiner Tätigkeit als Kolumnist geht Gygax noch heute mit viel Freude nach.
Barbara Donski liess sich ursprünglich zur Sekundarlehrerin ausbilden. Doch ihre Freude am Schreiben und das Interesse an Menschen zogen sie in den Journalismus. Anfangs arbeitete sie für die Teletext AG in Biel. Seit 1996 ist sie Lokalredaktorin beim Thuner Tagblatt. Ausserdem gehört sie dem Stiftungsrat der Berner Stiftung für Radio und Fernsehen an. 

Nach drei Jahren kurz vor dem Aus

Marco Zysset arbeitete von 1996 bis 1999 als freier Mitarbeiter beim Thuner Tagblatt. In dieser Zeit schrieb er auch für den Pfeffer. Anschliessend wechselte er zum Lokalfernsehsender Telebärn. 2003 kehrte er zum Thuner Tagblatt zurück und ist seither festangestellter Redaktor. 2014 wurde er Teamleiter des Pfeffers und 2020 übernahm Zysset das Co-Präsidium vom Verein JuRep 2.0., der die Medienkompetenz von Jugendlichen fördert. 

«Zu sehen, dass es noch Nachwuchsjournalistinnen gab, die motiviert an die Sache gingen, war für mich das Schönste.»

Franziska Streun, 14 Jahre lang Teamleiterin
Franziska Streun begann 1981 als Sekretärin, Sachbearbeiterin und Chefassistentin in privaten Unternehmen zu arbeiten. Vier Jahre später wurde sie bei der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG) in Zürich angestellt, unter anderem arbeitete sie als Produktionsassistentin für verschiedene Fernsehsendungen. 1992 wechselte sie nach Bern und war für die Pressestelle Schweizer Radio International tätig. Seit 1995 schreibt sie für das Thuner Tagblatt und arbeitet zusätzlich als Autorin.