Zum Hauptinhalt springen

Kolumne Philipp LoserVolkswille für nichts

Bei der Abstimmung über das Verhüllungsverbot kommt alles zusammen, was die direkte Demokratie manchmal so frustrierend macht.

Je früher man es erkennt, desto besser für die innere Harmonie: Die Abstimmung zum Verhüllungsverbot ist gelaufen.

Wenn in zwei Wochen die Wahllokale schliessen, wird nur noch interessieren, wie hoch die Zustimmung zum Verbot der Burka tatsächlich ausfällt. Es wird, das ist keine kühne Prognose, irgendwo zwischen 57 und 63 Prozent Ja-Stimmen geben, und jene Kantone, die tatsächlich Nein zum Verhüllungsverbot sagen, werden sich an einer Hand abzählen lassen (maximal).

Wir werden am Abstimmungssonntag jubelnde Egerkinger sehen und einen stolzen SVP-Nationalrat Walter Wobmann. Die einen Linken werden schäumen, andere werden sich im Stillen freuen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.