Zum Hauptinhalt springen

Langlauf boomtVon der verschworenen Gesellschaft zur boomenden Sportart

Anfang der 1970er-Jahre flitzten ältliche Sonderlinge über die Loipe. Heute erlebt Langlauf – Corona sei Dank – einen Boom. Gregor Wyder hat all das miterlebt.

Langlaufkurse sind im Gantrischgebiet gefragt: Im letzten Winter liessen sich über 700 Erwachsene sowie 600 Kinder schulen.
Langlaufkurse sind im Gantrischgebiet gefragt: Im letzten Winter liessen sich über 700 Erwachsene sowie 600 Kinder schulen.
Foto: Manuel Zingg

Die Sonne lässt den Schnee auf der Loipe neben der Panzerplatte glitzern. Morgens um zehn ist es noch kalt, aber der Platz ist schon mit Autos vollgestellt, und auf der Langlaufloipe herrscht Hochbetrieb. Mehrere Vierergruppen lassen sich von ihren Langlaufinstruktoren die Techniken – klassisch oder skating – erklären, während eine Mutter ihren Knirps anschiebt, der wackelig auf Langlaufbrettern steht.

Gregor Wyder zieht sich die Handschuhe über und zeigt die Skating-Bewegungen im Stand, streckt zuerst das eine, dann das andere Bein nach hinten. Sein Schülerquartett versucht, den Langlauflehrer zu imitieren, merkt, dass das wackelt. Was leicht wirkt, ist schwieriger, als es aussieht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.