Zum Hauptinhalt springen

KolumneVon Machern und Motzern

Kolumnistin Esther Pauchard sieht die Chancen in der Krise und hofft, dass diese mehr Macher als Motzer hervorbringt.

Nicht selten frage ich mich dieser Tage bang, wann wir wohl endlich wieder zur Normalität zurückkehren werden. Und dann, wenn ich mir die Mühe mache, genauer hinzuschauen, spinne ich den Gedanken weiter: Will ich denn die alte Normalität wirklich zurück? Eine Normalität, die sich zunehmend überhitzt und überglobalisiert hat, die sich stur an ständigem Wirtschaftswachstum orientierte, an Tempo, Effizienzsteigerung, Mobilität, Konsum, ohne Rücksicht auf Verluste?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.