Zum Hauptinhalt springen

Die Spielregeln der TA-Wahlbörse

Handeln Sie Erwartungen! So geht es.

Die Wahlbörse funktioniert wie ein traditioneller Aktienmarkt. Anstelle von Unternehmensaktien hält man jedoch 'Aktien' von Parteien und Kandidaten. Bei Parteien widerspiegelt der Wert der Aktie die Wahrscheinlichkeit, dass eine Partei einen bestimmten Wähleranteil erreicht. Bei Kandidatenwahlen steht der Wert der Aktie für die Wahrscheinlichkeit, dass der Kandidat gewählt wird.

Der Schlusspreis einer Aktie wird durch das tatsächliche Wahlergebnis bestimmt. Nachdem eine Wahl stattgefunden hat, erhält jede Aktie den Wert 100, wenn das Ereignis eingetroffen ist, d.h. eine Partei den entsprechenden Wähleranteil erhalten hat bzw. ein Kandidat gewählt wurde, und 0, wenn es nicht eingetroffen ist. Ziel des Spiels

Kaufen Sie günstig – verkaufen Sie teuer!

Ihr Ziel als Teilnehmer ist es, den Gesamtwert Ihres Guthabenkontos bis zum Marktschluss zu maximieren. Dies erreichen Sie, indem Sie aus Ihrer Sicht unterbewertete Aktien an- oder überbewertete Aktien verkaufen. Das Handelsprinzip ist damit vergleichbar mit den Abläufen traditioneller Wertpapierbörsen.

Beispiel: Zum Zeitpunkt 1 geht der Markt von einer Wahrscheinlichkeit von 80% für Partei A aus (d.h. der Marktpreis beträgt 80 Spielfranken). Glauben Sie zu Zeitpunkt 1, dass Partei A mit einer Wahrscheinlichkeit von mehr als 80% gewählt wird, so sollten Sie „Partei A-Aktien“ zum aktuellen Marktpreis kaufen. Ist die vom Markt erwartete Wahrscheinlichkeit zum Zeitpunkt 2 dann beispielsweise bei 90% (d.h. der Marktpreis beträgt 90 Spielfranken), befinden Sie sich in der Gewinnzone. Wenn Sie nun verkaufen, machen Sie einen Gewinn von 10 Spielfranken pro Aktie (-80 + 90 = 10). Es ist ganz einfach!

Allgemein

Die Wahlbörse ist während des Handelszeitraums rund um die Uhr geöffnet. Wenn Sie sich einloggen, finden Sie in der linken Spalte unten alle Informationen über Ihr aktuelles Guthaben, Ihre Platzierung sowie den Gesamtwert Ihres Aktienportfolios. Guthaben können Sie in neue Aktien investieren, Aktien aus Ihrem Portfolio können Sie zu jeder Zeit zum aktuellen Kurs verkaufen.

Marktplatz

Hier werden die aktuell gehandelten Börsentitel mit den momentanen Prognosen abgebildet. Die Prognose bildet gleichzeitig auch den Preis, welchen man beim Kauf einer zusätzlichen Aktie bezahlen muss, also den Aktienkurs. Mit dem Klick auf „Aktien handeln“ öffnet sich der jeweilige Markt und man erhält die Möglichkeit Aktien zu kaufen oder zu verkaufen. Mit dem Schieber kann man die Menge der Aktien, die man kaufen oder verkaufen möchte einstellen. Hat man eine Menge festgesetzt erscheinen Informationen mit den Konsequenzen dieser Transaktion. Insbesondere erfährt man den Durchschnittspreis für welchen man die Aktien (ver)kauft sowie das Guthaben nach der Transaktion. Erst jetzt muss man sich definitiv entscheiden, ob man die Transaktion durchführt oder nicht. Handelsschluss ist jeweils um 10 Uhr am Wahltag.

Leerverkäufe

Es gibt auch die Möglichkeit Leerverkäufe durchzuführen. Dies bedeutet Aktien zu verkaufen ohne dass man sie besitzt. In diesem Fall verpflichtet man sich dazu die Aktien zu einem späteren Zeitpunkt wieder zurück zu kaufen. Der Zeitpunkt kann frei gewählt werden, spätestens am Wahltag muss man die Aktien jedoch zurückkaufen. Sollten Sie dies nicht selber machen, so geschieht dies automatisch. Das Ziel eines Leerverkaufes ist, die Aktien zu einem höheren Preis 'leer' zu verkaufen als man sie später wieder zurückkauft. Für jede Aktie, die man leer verkauft, wird ein entsprechender Teil des Guthabens eingefroren. Dies garantiert, dass die Leerverkäufe zu einem späteren Zeitpunkt zurückgekauft werden können. Die Höhe des eingefrorenen Guthabens sehen Sie in der linken Spalte unten.

Rangliste und Gewinner

Hier sehen Sie die aktuelle Rangliste aller Mitspieler der Wahlbörse, basierend auf dem Gesamtwert des Guthabens. Der finale Gesamtwert des Guthabens wird kalkuliert, wenn alle Aktien abgerechnet wurden.

Der Schlusspreis einer Aktie wird dabei durch das tatsächliche Wahlergebnis bestimmt. Nachdem eine Wahl stattgefunden hat, erhält jede Aktie den Wert von 100 Spielfranken, wenn das Ereignis eingetroffen ist (beziehungsweise eine Partei den entsprechenden Wähleranteil erhalten hat oder ein Kandidat gewählt wurde) und 0 Spielfranken, wenn es nicht eingetroffen ist.

Gewinner werden per Mail informiert.

Hilfe

Unter den FAQsfinden Sie Antworten zu häufig gestellten Fragen. Sollten Sie immer noch Fragen haben, senden Sie uns eine Mail an wahlboerse@tages-anzeiger.ch .

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch