Zum Hauptinhalt springen

Vor allem Gast- und BaubrancheWeniger Arbeitslose im Kanton Bern nach Corona-Lockerungen

Im Kanton Bern ist die Arbeitslosenquote im Juni gesunken. Sie ging von 2,6 auf 2,5 Prozent zurück.

Restaurants, Cafés, Bars dürfen wieder vermehrt besucht werden: Das hat sich positiv auf die Arbeitslosenstatistik ausgewirkt.
Restaurants, Cafés, Bars dürfen wieder vermehrt besucht werden: Das hat sich positiv auf die Arbeitslosenstatistik ausgewirkt.
Foto: Keystone

Die Lockerungen der Massnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie führten zu einer Entspannung auf dem Arbeitsmarkt, wie die bernische Wirtschaftsdirektion am Mittwoch mitteilte. Alle Branchen wiesen im Juni rückläufige oder stabile Arbeitslosenzahlen auf. Am stärksten stieg die Nachfrage nach Arbeitskräften im Gast- und Baugewerbe.

In acht von zehn Verwaltungskreisen des Kantons ging die Arbeitslosigkeit zurück. Stabil blieb sie in Biel-Bienne und im Berner Jura. Arbeitslos gemeldet waren im Juni 14'453 Menschen. Das sind 521 weniger als im Vormonat.

Aufgrund der aussergewöhnlichen Lage trafen 198 Gesuche zur Kurzarbeit ein. Sie betrafen 1564 Beschäftigte. Im Mai waren es noch 522 Gesuche für 4803 Beschäftigte.

SDA