Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Wie sich der Serienmeister verschätzte

Raphael Wicky und seine Spieler haben einiges an Arbeit vor sich. Kein FCB-Trainer seit Guy Mathez kam in der Liga auf einen schlechteren Punkteschnitt als der Walliser – vor allem war keiner zu Hause erfolgloser. Foto: Andy Müller (Freshfocus)

«Vier bis acht Junge im Kader zu haben, ist realistisch. Im Moment ist der Abstand zu den Young Boys so gross, dass man ­dieses Risiko eingehen kann.»

Marco Streller, 7. April 2017

«Ricky van Wolfswinkel ist unser Königstransfer.» «Es ist uns gelungen, mit Dimitri Oberlin eines der grössten Talente Europas zu verpflichten.»

Marco Streller, Juni und Juli 2017

«Wir haben jetzt acht Basler aus dem Campus und der Region im ­Kader. Alles, was wir versprochen haben, wollen wir halten.»

Bernhard Burgener, 13. September 2017

«Gewinnen konnten wir von der neuen Führung sowieso nur ­international. Mehr als das Double kannst du national nicht holen.»

Marco Streller, 29. Januar 2018

«Mir ist es wichtig, dass wir mit ­E-Sports neue Kunden ansprechen.»

Bernhard Burgener, 12. Februar 2018

«Wir haben mehr Qualität als 2017.»

Raphael Wicky, 4. Februar 2018