Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Machtkampf in BelarusZehntausende in Minsk trotzen Truppenaufmarsch

Die Polizei geht an der heutigen Grossdemonstration in Minsk hart gegen Protestierende vor.

«Putin hat sich jetzt entschieden, dass das Risiko zu gross ist, auf jemand anderen zu setzen.»

Waleri Karbelewitsch, Minsker Politologe
Die Polizei errichtet solche Strassensperren, um die Demonstrierenden zu blockieren. Das zeigt dieser Screenshot aus einem Video des Senders Belsat TV.

SDA

25 Kommentare
Sortieren nach:
    Heinrich Baur

    Da hat Putin noch eine harte Nuss zu knacken. Sein Botschafter in Weissrussland hatte 2017 festgehalten, dass man nicht zulassen werde dass Weissrussland den russischen Orbit verlässt. Einmal Satellit immer Satellit.

    Zu Weissrussland gehören allerdings auch stolze Weissrussen/Innen, das scheint der letzte europäische Territorialimperialist anscheinend nicht bedacht zu haben.