Zum Hauptinhalt springen

Beizer am Thuner Mühleplatz«Wir wissen nicht, was uns erwartet»

Ab dem 11. Mai dürfen Restaurants und Bars wieder öffnen. Doch was bedeutet das konkret für die einzelnen Wirte? Eine Umfrage am Thuner Mühleplatz zeigt: Die Ungewissheit ist gross.

Einen voll gefüllten Mühleplatz wie auf diesem Bild wird es trotz der Lockerungsmassnahmen des Bundesrats vorerst nicht geben. Fast jeder zweite Tisch wird in nächster Zeit fehlen.
Einen voll gefüllten Mühleplatz wie auf diesem Bild wird es trotz der Lockerungsmassnahmen des Bundesrats vorerst nicht geben. Fast jeder zweite Tisch wird in nächster Zeit fehlen.
Foto: Markus Hubacher

Der Stein, der vielen Restaurant- und Barbetreibern am Mittwoch vom Herzen fiel, war gross: Seit der letzten Medienkonferenz des Bundesrats wissen sie, dass sie ihre Betriebe auf den 11. Mai, schneller als allgemein erwartet, hochfahren können. Doch je nach Art des Betriebs mischen sich in diese Vorfreude auch Zweifel und Ängste, denn nicht jeder kann die Vorgaben des Bundes gleich gut umsetzen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.