Zum Hauptinhalt springen

182 Swissmetall-Angestellte erhalten die Kündigung

Swissmetal entlässt 182 Mitarbeiter seines Werks in Dornach.

Dies teilte der Buntmetallverarbeiter mit, nachdem er sich mit der kreditgebenden Bank BNP Paribas und dem provisorischen Sachwalter über die Zukunft der Fabrik in der Solothurner Gemeinde geeinigt hatte. Die Kündigungen seien für den Fortbestand des Unternehmens unabdingbar, schrieb Swissmetal am Montagabend weiter. Ausserdem behält sich das Unternehmen vor, für die verbleibenden Mitarbeiter um Kurzarbeit nachzusuchen. Am Freitag hatte Swissmetal noch angekündigt, am Standort Dornach 268 Stellen zu streichen, um den Fortbestand des Unternehmens zu sichern. Die erzielte Einigung mit BNP Paribas ermögliche den Verzicht auf einen Teil der angekündigten Kündigungen. Damit würden in Dornach künftig nicht nur Vorprodukte für den Standort Reconvilier, sondern auch weitere Erzeugnisse gefertigt. Notiz an die Redaktion: Sie erhalten eine Zusammenfassung bis 1900

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch