Zum Hauptinhalt springen

Abbau von 40 Stellen am Genfer Flughafen

Das Abfertigungsunternehmen Dnata baut am Flughafen Genf 40 von seiner 330 Stellen ab.

Es komme zu 22 Entlassungen, teilten die Gewerkschaften SIT und VPOD am Freitag mit. Der Rest der Stellen werde bei Temporärmitarbeitern eingespart. Grund für den Abbau sei der Verlust des Abfertigungsauftrags für die Flüge der Gesellschaft SN Brussels Airlines. Diesen hat Dnata laut Gewerkschaftsangaben an Konkurrentin Swissport verloren. Swissport habe aber nur rund einem Dutzend der von Dnata Entlassenen einen neuen Job angeboten, hiess es weiter. Das Personal reagierte mit einer Arbeitsniederlegung und forderte einen Sozialplan.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch