Zum Hauptinhalt springen

AFG erhöht wöchentliche Arbeitszeit von 42 auf 44 Stunden

Die Industriegruppe AFG Arbonia Forster erhöht die Wochenarbeitszeit ab 2012 von 42 auf 44 Stunden.

Davon betroffen sind alle Schweizer Firmen der Divisionen Küchen und Kühlen, Stahltechnik und Oberflächentechnologie sowie der Logistik- Geschäftsbereich, wie AFG am Montag mitteilte. Die Massnahme sei in Übereinstimmung mit den bestehenden gesamtarbeitsvertraglichen Regelungen und bis Ende Juni 2013 befristet. Die Sozialpartner seien informiert worden. AFG begründet die Erhöhung der Arbeitszeit mit dem starken Franken, der die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens zuletzt stark beeinträchtigt habe.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch