Zum Hauptinhalt springen

Aktienkurs der UBS nach Ergebnisveröffentlichung im Plus

Nachdem die UBS fürs 2010 einen Jahresgewinn von 7,16 Milliarden

Fr. vermeldet hat, hat der Aktienkurs der Grossbank am Dienstagmorgen deutlich zugelegt. Bei Börsenstart wurden die UBS- Aktien 0,5 Prozent teurer als am Vorabend gehandelt, zwanzig Minuten später sogar fast 2,5 Prozent. Nach einem kurzzeitigen Hoch bei einem Kurs von 17,94 Fr. gab der UBS-Aktienkurs danach wieder leicht nach. Kurz vor 10 Uhr betrug das Plus noch 1,4 Prozent. Der Leitindex SMI (Swiss Market Index) hat derweil nur minim an zusätzlicher Höhe gewonnen ( 0,1 Prozent), die Aktien der Konkurrentin Credit Suisse notierten 0,5 Prozent höher als am Vorabend. Die Aufschläge auf die UBS-Papiere kamen zustande, obwohl die Grossbank mit ihren Zahlen zum vierten Quartal die Erwartungen der Analysten verfehlt hat. Enttäuscht zeigen sich viele Marktbeobachter insbesondere von der Neugeldentwicklung in der Vermögensverwaltung (Wealth Management). Besser als erwartet präsentiert sich für viele Beobachter hingegen die Kernkapitalquote. In den Kommentaren zu den UBS-Ergebnissen streiten sich die Analysten darüber, ob der grössten Schweizer Bank die Trendwende bereits nachhaltig gelungen ist. Für die meisten Kommentatoren bewegt sich das Institut aber in die richtige Richtung.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch