Zum Hauptinhalt springen

Allreal plant Kapitalerhöhung

Das Immobilien- und Generalunternehmen Allreal will das Immobilienportfolio ausbauen und plant hierfür den Gang an den Kapitalmarkt.

Es sei vorgesehen, unter Wahrung der Bezugsrechte der bisherigen Aktionäre bis zu 270 Millionen Fr. mittels einer Kapitalerhöhung aufzunehmen, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilt. Das Management geht davon aus, dass ein Grossteil der Kernaktionäre die Kapitalerhöhung unterstützen werde. Das Liegenschaften-Portfolio von Allreal hatte per Ende 2011 einen Wert von 2,95 Milliarden Franken, was einem Zuwachs gegenüber dem Vorjahr von 12,7 Prozent entsprach, wie das Unternehmen Mitte Februar mitteilte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch