Zum Hauptinhalt springen

Anlagen der Schweizer Pensionskassen rentieren wieder besser

Die Anlagen der Schweizer Pensionskassen haben sich nach einer Nullrendite im zweiten Halbjahr 2011 wieder erholt.

Der Pensionskassenverband ASIP berechnete in seinem Vergleich von 59 Pensionskassen eine durchschnittliche Performance von 3,5 Prozent im ersten Halbjahr 2012. Das Plus der Anlagen sei trotz grosser Verunsicherungen der Märkte zustande gekommen, teilte ASIP am Mittwoch mit. In den letzten zwölf Monaten erzielten die Schweizer Pensionskassen eine Rendite von 3,6 Prozent. Gemäss dem Pensionskassenverband haben sich insbesondere Aktien gut entwickelt. Vor allem Aktien in Nordamerika ( 9,7 Prozent) und in den aufstrebenden Märkten ( 5,6 Prozent) erzielten hohe Renditen. Somit sei die wirtschaftliche und finanzielle Abschwächung dank den Aktien etwas aufgefangen worden, schreibt ASIP im Communiqué. Der ASIP-Performancevergleich erfasst ein Gesamtvermögen von 180 Milliarden Franken. Enthalten im Vergleich sind 59 Pensionskassen und über 850 Portfolios. Der Vergleich wird halbjährlich durchgeführt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch