Zum Hauptinhalt springen

Asiatische Börsen zumeist im Minus

Hongkong Die asiatischen Börsen haben zum Wochenschluss zumeist Verluste verbucht, nachdem Händler das Ende der Rally in Australien zum Anlass nahmen, um Gewinne einzustreichen.

Bergbaukonzerne gehörten zu den Verlieren. In Hongkong belasteten gestiegene Hypothekensätze den Markt, der Index verlor 0,5 Prozent. Die Aktienmärkte in Südkorea, Taiwan und Singapur gaben ebenfalls nach. Einzig die Börse in Shanghai legte mit einem Plus von 0,1 Prozent einen kleinen Zugewinn hin. Die Börse in Tokio war wegen eines Feiertags geschlossen. An der Wall Street hatten sich Investoren von überraschend schlechten Arbeitsmarktdaten nicht abschrecken lassen. Die wichtigsten Indizes beendeten den Handel am Donnerstag mit Gewinnen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch