Zum Hauptinhalt springen

Auch Kanada und Mexiko wollen sich Freihandelsabkommen anschliessen

Honolulu Dem geplanten Freihandelsabkommen im Asien- Pazifik-Raum wollen sich nun auch Kanada und Mexiko anschliessen.

Kanada habe sich entschieden, an den Verhandlungen über eine Freihandelszone teilzunehmen, sagte Premierminister Stephen Harper am Sonntag vor Journalisten. Zum einen habe US-Präsident Barack Obama den Wunsch nach einer Mitgliedschaft Kanadas geäussert, zudem erfülle sein Land auch die nötigen Kriterien dafür, sagte Harper auf dem Gipfel des Asiatisch- Pazifischen Wirtschaftsforums (APEC) in Hawaii. Ein ranghoher Vertreter Mexikos, der anonym bleiben wollte, sagte der Nachrichtenagentur AFP, das Land wolle ebenfalls an den Verhandlungen teilnehmen. Am Samstag hatten sich die USA und mehrere Pazifikstaaten auf die Grundzüge eines Abkommens zur Schaffung der grössten Freihandelszone der Welt geeinigt. Die Organisation hatte bereits im Jahr 2008 mit Verhandlungen über eine Freihandelszone begonnen. Zu den Partnerstaaten für das Freihandelsabkommen gehören mit Kanada, Mexiko und Japan, das seine Teilnahme an dem Projekt am Freitag angekündigt hatte, nun zwölf Staaten. Grosse Volkswirtschaften wie China und Südkorea wären an dem angestrebten Abkommen aber nicht beteiligt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch