Zum Hauptinhalt springen

Autoabsatz steigt im Mai europaweit um 7,6 Prozent

Brüssel Die Zahl der Neuwagenzulassungen in Europa ist im Mai um 7,6 Prozent gestiegen.

Zwischen Januar und Ende März wurden in der EU, Schweiz, Norwegen und Island dagegen 0,4 Prozent weniger neue Pkw angemeldet als im Vorjahreszeitraum. Insgesamt wurden im Mai knapp über 1,25 Millionen Fahrzeuge verkauft, in den ersten sechs Monaten 2011 waren es mehr als 6 Millionen, wie der Verband der Europäischen Autohersteller (ACEA) am Freitag in Brüssel mitteilte. Im vergangenen Jahr war der Verkauf im Jahresvergleich kontinuierlich geschrumpft. Nur im Februar wurde der Trend mit einem Zuwachs von 0,9 Prozent unterbrochen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch