Zum Hauptinhalt springen

Axpo erklärt EGL-Kaufangebot für zustande gekommen.

Das Energiehandelsunternehmen EGL ist praktisch vollständig in Besitz des Stromversorgers Axpo.

Nach Ablauf der Frist eines öffentlichen Kaufangebots hält der Konzern 99,2 Prozent der Aktien. Am Donnerstag erklärte Axpo deshalb das Kaufangebot für zustande gekommen. Axpo hatte bei Unterbreitung des Kaufangebots Ende Juni bereits 91 Prozent des Aktienkapitals gehalten. Die Angebotsfrist war Ende vergangener Woche abgelaufen, die Nachfrist zur nachträglichen Annahme des Angebots beginnt morgen Freitag und dauert bis zum 1. September.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch