Zum Hauptinhalt springen

Barclays mit leicht mehr Gewinn im dritten Quartal

London Die britische Grossbank Barclays hat sich angesichts der Schuldenkrise in Europa im dritten Quartal überraschend gut geschlagen.

Der bereinigte Vorsteuergewinn legte im Vergleich zur Vorjahresperiode um 5 Prozent auf 1,3 Milliarden Pfund (1,8 Milliarden Franken) zu. Damit übertraf das Ergebnis die Erwartungen von Analysten leicht. Samt Sondereffekten - dazu gehört etwa die Neubewertung der eigenen Verbindlichkeiten - lag der Vorsteuergewinn bei 2,4 Milliarden Pfund, wie das Institut am Montag in London mitteilte. Vor einem Jahr waren es 327 Millionen Pfund gewesen. In den ersten neun Monaten blieben unterm Strich 2,65 Milliarden Pfund in der Kasse - nach 2,48 Milliarden Pfund im Vorjahreszeitraum. Die Erträge im Investmentbanking gingen im dritten Quartal wegen der Turbulenzen an den Finanzmärkten um 19 Prozent auf 2,7 Milliarden Pfund zurück.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch