Zum Hauptinhalt springen

Bitcoin durchbricht 20'000-Dollar-Marke

Ein Bitcoin ist jetzt 20'000 US-Dollar wert. Die Kryptowährung setzt damit ihren Höhenflug fort.

Der Bitcoin sank am 6. Februar 2018 auf 6000 Dollar – an mehreren Börsen sogar darunter.
Der Bitcoin sank am 6. Februar 2018 auf 6000 Dollar – an mehreren Börsen sogar darunter.
Keystone
Ein Mann beobachtet in Seoul den Bitcoin-Kurs.
Ein Mann beobachtet in Seoul den Bitcoin-Kurs.
Keystone
Die Kursauschläge liessen die Sorge vor einer Blase wachsen. Mehrere etablierter Banken warnten vor dem Bitcoin.
Die Kursauschläge liessen die Sorge vor einer Blase wachsen. Mehrere etablierter Banken warnten vor dem Bitcoin.
Karen Bleier, AFP
1 / 6

Die Kryptowährung Bitcoin setzt ihren Höhenflug fort: Am Sonntag durchbrach Bitcoin erstmals die 20'000-Dollar-Marke.

Mit dem neuerlichen Preisanstieg hat sich der Wert der Online-Währung im aktuellen Jahr bereits vervielfacht. Anfang Jahr war ein Bitcoin noch weniger als 1000 Dollar wert.

Der Werteanstieg erfolgte in der ersten Jahreshälfte vergleichsweise zögerlich. Bis im Juni hatte die Währung 2500 Dollar erreicht und zirkelte während zweier Monaten um diese Marke. Im August kletterte die Währung dann auf 5000 Dollar, um im September während zweier Wochen wieder auf 3000 Dollar einzustürzen. Seit Mitte September hat Bitcoin dann bis auf einen kurzen Knick Mitte November nur noch an Wert zugelegt und war Ende November erstmals 10'000 Dollar wert.

Dezentralisierte Währung

Bitcoin ist eine staatenlose Online-Währung. Sie basiert auf einem dezentralen Transaktionsregister (auf Englisch: «ledger»), das von allen am Netzwerk beteiligten Computern geteilt und aktualisiert wird. Die Integrität dieses Registers wird mit kryptografischen Werkzeugen sichergestellt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch