Zum Hauptinhalt springen

BMW fährt Rekordgewinn ein

München BMW hat im zweiten Quartal einen Rekordgewinn eingefahren und damit das beste erste Halbjahr der Konzerngeschichte verbucht.

Unter dem Strich verdiente der Autohersteller im Zeitraum April bis Juni 1,8 Milliarden Euro - mehr als doppelt so viel wie vor einem Jahr. Wie der deutsche Konzern am Dienstag mitteilte, kletterte der Umsatz um mehr als 16 Prozent auf 17,89 Milliarden Euro. Für die ersten sechs Monate steht damit ein Gewinn von 3,02 Milliarden Euro in den Büchern, 2010 waren es noch 1,16 Milliarden gewesen. BMW hatte vor kurzem die Prognose für 2011 angehoben und will nun weltweit mehr als 1,6 Millionen Autos verkaufen. Mit den Zahlen können die Münchner die deutschen Rivalen Daimler und Audi auf Distanz halten. Beide Nobelmarken hatten angesichts der ungebrochenen Nachfrage nach grossen und teuren Autos ebenfalls gute Zahlen vorgelegt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch