Zum Hauptinhalt springen

Bobst übernimmt chinesische Gordon zu 65 Prozent

Der Waadtländer Verpackungskonzern Bobst übernimmt 65 Prozent der Gordon Ltd.

mit Sitz in Hongkong. Am vergangenen Donnerstag sei eine entsprechende Vereinbarung mit dem Eigner von Gordon, der Shanghai Eternal Machinery, unterzeichnet worden, schreibt Bobst in einer Mitteilung vom Montag. Bobst hält zudem eine Option auf die Übernahme der restlichen Aktien. Über die Konditionen der Transaktion, die von den Behörden noch bewilligt werden muss, ist Stillschweigen vereinbart worden. Der Abschluss der Übernahme ist für Januar 2011 geplant. Die Akquisition sei ein wichtiger Schritt um die Strategie und die Präsenz von Bobst in China zu stärken, heisst es in der Mitteilung weiter. Der bisherige Eigentümer verbleibe als Direktor und Aktienbesitzer im Unternehmen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch