Zum Hauptinhalt springen

Börse in Tokio im Minus - Erleichterung über US-Einigung verpufft

Tokio Die anfängliche Erleichterung über die Einigung im US-Schuldenstreit ist an den japanischen Aktienmärkten verpufft.

Sorgen, dass die weltgrösste Volkswirtschaft dennoch ihre Top-Bonitätsnote aberkannt bekommen könnte und schwache Konjunkturdaten aus den USA belasteten die Stimmung in Tokio. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index verlor am Dienstagmorgen ein Prozent auf 9856 Punkte. Der breiter gefasste Topix-Index sank um 0,7 Prozent auf 845 Zähler. Am Montag hatte die Börse in Tokio nach Bekanntgabe der US-Einigung noch fester geschlossen. Neben den Problemen der US-Wirtschaft sorgte ausserdem ein Medienbericht bei den Anlegern für Unruhe, wonach die japanische Regierung eine Intervention am Devisenmarkt vorbereitet, um den Anstieg des Yen zu bremsen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch