Zum Hauptinhalt springen

Brauerei Foster's schlägt Milliarden-Gebot für Weingeschäft aus

Melbourne Die australische Brauerei Foster's hat eine 2,5 Milliarden Dollar schwere Offerte für ihr Weingeschäft ausgeschlagen.

Das Angebot sei deutlich zu niedrig, erklärte der Bierriese am Mittwoch. Bei dem Kaufinteressenten handelt es sich um einen Finanzinvestor, der aber wegen der vereinbarten Vertraulichkeit anonym blieb. Fosters's hatte vor einiger Zeit angekündigt, sein Bier- und Weingeschäft zu trennen und nächstes Jahr getrennt voneinander an die Börse zu bringen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch