Zum Hauptinhalt springen

Britische Polizei verhaftet mutmasslichen Sony-Hacker

London Ein junger Brite soll einer der Köpfe hinter mehreren grossen Hackerangriffen der vergangenen Wochen sein.

FBI und Scotland Yard verhafteten in der Nacht zum Dienstag im südostenglischen Wickford einen 19-Jährigen, der einer der Anführer der Hackergruppe LulzSec sein soll. Diese hatte in den vergangenen Wochen mit Angriffen auf Sony, den US-Senat und die CIA für Aufmerksamkeit gesorgt. Die Verhaftung stehe in Verbindung mit Ermittlungen zu mehreren Angriffen auf internationale Unternehmen und Geheimdienste, die vermutlich alle von derselben Gruppe ausgeführt wurden, sagte ein Polizeisprecher. Es sei umfangreiches Material sichergestellt worden, das nun ausgewertet würde. Der 19-Jährige befinde sich in London in Polizeigewahrsam. In ihren Twitter-Mitteilungen reagierte die Hackergruppe zunächst nicht auf die Verhaftung.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch