Zum Hauptinhalt springen

Bundesbank erhöht Wachstumsprognose: Deutsche Konjunktur im Aufwind

Frankfurt/Main Die Schuldenkrise im Euroraum wird den Aufschwung in Deutschland aus Sicht der Bundesbank nicht stoppen.

Präsident Jens Weidmann geht davon aus, dass die expansiven Kräfte die Oberhand behalten, wie er am Freitag bei der Präsentation der jüngsten Konjunkturprognose ausführte. Die Notenbank hob ihre Wachstumsprognose für das laufende Jahr deutlich von 0,6 Prozent auf 1,0 Prozent an. 2013 werde die deutsche Wirtschaftsleitung um 1,6 Prozent zulegen statt wie zuletzt prognostiziert um 1,8 Prozent. Zwar leide die Nachfrage nach deutschen Produkten aus dem Euroraum unter der Anpassungsrezession in einigen Partnerländern. Demgegenüber habe aber die globale Konjunktur wieder Tritt gefasst.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch