Zum Hauptinhalt springen

Bundesbeamte machen 121 Millionen Franken Spesen pro Jahr

Knapp 3500 Franken Spesen pro Kopf verbrauchen Bundesbeamte jährlich. Verglichen mit der Privatwirtschaft ein hoher Aufwand.

Wegen Spesenexzessen in den Schlagzeilen: Schweizer Generäle des VBS liessen ihre Frauen per Heli zum Golfen fliegen. (Archivbild) Keystone/Christian Merz
Wegen Spesenexzessen in den Schlagzeilen: Schweizer Generäle des VBS liessen ihre Frauen per Heli zum Golfen fliegen. (Archivbild) Keystone/Christian Merz

Bundesbeamte haben im vergangenen Jahr Spesen im Umfang von 121,7 Millionen Franken geltend gemacht. Gemäss einer vom «SonntagsBlick» durchgeführten Umfrage gehörten dazu Auslagen für Reisen, Verpflegung, Übernachtung und Repräsentation.

Heruntergerechnet auf die 34'800 Vollzeitstellen im Jahr 2016 ergibt das einen jährlichen Spesenaufwand von knapp 3500 Franken pro Kopf. Den grössten Brocken bildete das Verteidigungsdepartement (VBS) als grösstes Ministerium. Auf 45,18 Millionen Franken beliefen sich 2017 die Spesen. An zweiter Stelle folgte das Aussendepartement (EDA) mit 29,6 Millionen, an dritter Stelle das Finanzdepartement (EFD) mit 18,6 Millionen.

Hoher Aufwand

Die EDA-Diplomaten und die Vertreter des Wirtschaftsdepartements (WBF) gehörten zu den Bundesangestellten mit intensiver Reisetätigkeit – Wirtschaftsmissionen, internationale Konferenzen und Verhandlungstreffen strapazieren das Budget.

Verglichen mit der Privatwirtschaft wirkt der Aufwand des Bundespersonals hoch: Ein Unternehmen mit 750 Mitarbeitenden, dem mehrheitlich in der Schweiz Reise- und Repräsentationskosten anfallen, verzeichnet durchschnittliche Spesenausgaben von 733 Franken pro Kopf. Diese Schätzung stammt von Soreco. Die Firma betreibt für Schweizer KMU ein digitales Tool für das Spesenmanagement.

SDA/scl

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch