Zum Hauptinhalt springen

Chiphersteller u-blox mit starkem Gewinnanstieg 2010

Der Chipproduzent u-blox hat den Reingewinn 2010 im Vergleich zum Vorjahr auf 12,9 Millionen

Fr. fast vervierfacht. Wie der Hersteller von GPS-Empfängern für Navigationssysteme am Donnerstag meldete, betrug der Betriebsgewinn (EBIT) 19,1 Millionen Franken ( 267,7 Prozent). Auch der Umsatz verbesserte sich deutlich um 53,4 Prozent auf 112,8 Millionen Franken. Das Wachstum wurde laut Mitteilung auf allen Märkten erzielt, besonders stark fiel es im asiatischen Raum aus. Neben dem Verkauf von GPS-Produkten hat u-blox das neue Navigationssystem ADR (Automotive Dead Reckoning) auf den Markt gebracht. Dieses navigiert Fahrzeuglenker auch durch Tunnels oder Parkhäuser, wo GPS-Systeme oft versagen. Ausserdem vertreibt das Unternehmen seit der Übernahme von Neonseven im Jahr 2009 neu auch drahtlose Kommunikationsmodule für den Automobil-, Industriegüter- und Konsumgütermarkt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch